Das Ende des Kasino-Kapitalismus?

19. Oktober 2009, 15:54
posten

Globalisierung und Krise – Antworten, Analysen und Reflektionen - derStandard.at/Wirtschaft verlost drei Exemplare des Buches

„Das Ende des Kasino-Kapitalismus?" (Herausgeber Blätter für deutsche und internationale Politik) versammelt unterschiedliche Ansätze zum Thema Wirtschaftskrise. Aus verschiedenen Blickwinkeln (24 Beiträge) wollen die Herausgeber das Verständnis für Ursache und Wirkung schärfen, erhellen, warum und wie die Wirtschaftskrise entstand, und über Folgen und Auswirkungen reflektieren. Von Politikwissenschaftern wie Elmar Altvater, Philosophen wie Gianni Vattimo über Politiker wie Ernst Ulrich von Weizsäcker bis zu Ökonomen wie Samir Amin, von Feministinnen wie Nancy Fraser bis Soziologinnen wie Saskia Sassen beleuchten das Thema aus denkbar unterschiedlichen Perspektiven.

Dementsprechend bunt fallen die Analysen und die Kritik am herrschenden Wirtschaftssystem aus. Viele der Autoren kommen zu dem Schluss, dass eine Blase eine Pervertierung des Marktes, und dass ein Kapitalismus mit menschlichem Antlitz möglich sei. (red)

derStandard.at/Wirtschaft verlost drei Exemplare des Buches.

>>> Zum Gewinnspiel

"Das Ende des Kasino-Kapitalismus? Globalisierung und Krise"
Preis: 15 Euro (D)
Auflage: 1500
Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: Blätter Verlagsgesellschaft mbH; Auflage: 1. (13. Juli 2009)
ISBN-10: 3980492559
ISBN-13: 978-3980492553

  • Artikelbild
    cover: edition blätter
Share if you care.