Lass uns drüber reden

8. Juni 2009, 18:14
8 Postings

Beim Zappen vergangene Woche bin ich über mein all-time-favourite-Hassobjekt der Fernsehserien gestoßen: "Eine himmlische Familie". Die Familie Camden lebt in einer kleinen feinen amerikanischen Vorstadt mit ihren fünf bis sieben Kindern (zwei ziehen irgendwann doch aus und damit sich an der Tischordnung nichts ändert gebiert Frau Camden noch Zwillinge); er ist Priester, sie Hausfrau und Mutter und die meiste Zeit schlägt man sich mit mehr oder weniger moralischen Fragen im Laufe des Erwachsenwerdens der Kinder herum. Drogen, Obdachlosigkeit, Scheidung, Bandenkriege, Rassismus, Essstörungen – kein Thema das diese Familie nicht schon behandelt hätte.

 

Wie schon erwähnt, das alltägliche Zappen ist manchmal wirklich gefährlich, bin ich wieder über die heile Welt der Familie Camden gestolpert. Thema war die Präsidentenwahl, vor der Schule diskutierten Altersgenossen der jüngsten Tochter über Politik. Amerikaner chinesischer, mexikanischer, afrikanischer und italienischer Herkunft sprachen darüber, dass ihr Herkunftsland doch am meisten Hilfe bräuchte oder wie dankbar sie dem großen Amerika seien. Klischee as Klischee can be. Zappfaktor extrem hoch!

  • Artikelbild
Share if you care.