Teenager werden Mütter

9. März 2009, 12:00
31 Postings

ATV ist sich selten für etwas zu schade um ein abendfüllendes Fernsehspektakel auf die Beine zu stellen. Passender wäre: wieder mal die Geburt eines Sozialpornos. Mittwochs zeigt der Sender "Teenager werden Mütter" (20.15 Uhr). Hier lernen Sie Rada kennen, 15 Jahre alt und Schulabbrecherin. Stillen möchte sie nicht, sie will sich das Rauchen nicht verkneifen. Jasmin, 18, bewirbt sich als Kosmetikerin.

 

Beim Bewerbungsgespräch die unvermeidbare Frage: "Ich sehe hier, sie haben zwei kleine Kinder. Was ist mit denen wenn sie hier eine Lehrstelle haben?". Bianca, 17 Jahre jung und mit Steven liiert, ist zum zweiten Mal schwanger. Beim Ultraschall fragt sie zur Sicherheit noch einmal nach: "Das macht eh nix dem Kind wenn man so …?" und zeigt auf das Ultraschallgerät. Nein.

Radas Mutter stellt ihr einen Korb mit Brot, gebackenem Huhn, Ei, Salz und Zwiebel hin – das ist so serbischer Brauch wenn die Mutter mit dem Kind nach der Entbindung nachhause kommt. "Ja, komischer Brauch, aber wenn's ein Brauch ist macht man's halt", ist die Reaktion der jungen Mama.

Vielleicht ist eine ähnliche Einstellung gegenüber Sex auch der Grund für die Schwangerschaft gewesen. Möglicherweise wurde Rada nie aufgeklärt. Als dritte Option bleibt noch Handeln auf eigene Faust ohne an die Konsequenzen zu denken: "Mir passiert so was nicht".

Jetzt man kann nur hoffen dass die jungen Mütter ihren Kindern gewachsen sind.

  • Artikelbild
Share if you care.