Willkommen Österreich, hier donnerstalkt der Kaiser

2. Februar 2009, 19:52
37 Postings

Die Sendungen der Donnerstag Nacht sind entweder sehr unterhaltsam oder unglaublich mühsam. Dass Roman Palfrader seit geraumer Zeit den Kaiser Österreichs mimt, ist noch immer nicht lustig geworden. Basierend auf näselnder Respektlosigkeit jedem Gegenüber und sich selbst über den grünen - selbstverständlich kaiserlichen - Klee lobend, lädt er sich Prominente ein um ... ja wozu eigentlich? Um zu zeigen was Menschen sich alles gefallen lassen? Der Mensch lacht sehr gerne über das Scheitern anderer, die Basis aller Hoppala- oder Versteckte-Kamera-Clips.

 

Aber die Donnerstag Nacht hat auch ihre positiven Seiten. Alfred Dorfer erklärt seit 2004 in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen die politische Lage der Nation. Vergangenen Donnerstag hat Herr Dorfer Unterstützung von seinem ehemaligen Kollegen Florian Scheuba bekommen. Zu Beginn der Sendung moderierten sie in trauter Zweisamkeit, aber Auffassungsunterschiede trennten das Kabarettistenpaar.

Ein anderer Grund den Fernseher einzuschalten (sie können ihn auch gerne anschalten): Willkommen Österreich. Auch wenn Stermann und Grissemann nicht unbedingt fürs Fernsehen geboren wurden, so hat die Sendung sich positiv weiterentwickelt, nicht zuletzt wegen der Gäste. Aber die Band könnten sie langsam auswechseln.

  • Artikelbild
Share if you care.