Gewaltige Dogmen

27. Oktober 2008, 13:59
13 Postings

"Gott hat Sinn für Humor. Denken Sie nur mal an das Schnabeltier." In etwa dem Wortlaut beginnt der Film "Dogma" (Sonntag auf Puls 4 gesehen). Die letzte Nachfahrin Christi soll mit Hilfe eines schwarzen Apostels, einer strippenden Muse und zwei bekifften Propheten die Rückkehr zweier verbannter Engel ins Himmelreich verhindern, da dies sonst den Untergang der Welt bedeuten würde.

 

"Dogma" gehört zu meinen Lieblingsfilmen, ich frage mich nur warum Puls 4 die ZuseherInnen warnt, dass der Film erst ab 16 Jahren zu sehen/verstehen ist. Ein Film in dem nicht übermäßig viel Gewalt und nackte Haut zu sehen ist oder "explicit language" verwendet wird. Der "Da Vinci Code" handelt ebenfalls von Geheimnissen des Christentums; natürlich eine ganz andere Geschichte, aber definitiv mit mehr Gewalt und blutüberströmten Leichen.

Ich kann natürlich nicht die beiden Filme in eine Schublade stecken, das wäre absurd. Der eine ist leichte Unterhaltung, der andere eine Bestsellerverfilmung mit (angeblicher) Starbesetzung. Wenn es tatsächlich das Thema Religion ist, das die Warnung verlangt (?), dann wundert es mich nicht dass "Das Leben des Brian" schon seit langem nicht mehr zu sehen war.

  • Artikelbild
Share if you care.