Südkoreanerin vertagt Aufstieg auf 2010

19. Oktober 2009, 12:32
posten

Extreme Winde verhinderten Aufstieg - Oh Eun Sun stand mit Besteigung des 14. Achttausenders kurz vor weiblichem Weltrekord

Seoul - Die Entscheidung über die erste Gipfelstürmerin auf allen 14 Bergen über 8.000 Meter ist vertagt. Die 43 Jahre alte Extrembergsteigerin Oh Eun Sun aus Südkorea brach die Besteigung des 8.091 Meter hohen Annapurna im Himalaya-Gebirge in Nepal wegen extremer Winde, Schneefalls und tiefer Temperaturen ab. Das berichtete die nationale südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Montag unter Berufung auf Ohs einheimischen Ausrüster in Seoul.

Kurz vor Weltrekord

Bei einem erfolgreichen Aufstieg wäre sie die erste Frau gewesen, die auf der Spitze aller 14 Achttausender gestanden hätte. Als erster Mann hatte es Reinhold Messner 1986 geschafft, auf allen Achttausendern gestanden zu haben.

Gefährlicher Annapurna

Allein in diesem Jahr hat Oh bereits vier der höchsten Berge bezwungen, zuletzt den Gasherbrum I. Nach Angaben ihres Ausrüsters will Oh Anfang 2010 den nächsten Versuch zum Gipfelaufstieg starten. Bis heute seien insgesamt 16 südkoreanische BergsteigerInnen am Annapurna ums Leben gekommen, berichtete Yonhap. (APA/dpa)

Share if you care.