Hohe Geldstrafen für Trulli und McLaren-Mercedes

18. Oktober 2009, 22:42
9 Postings

Italiener wurde wegen der Kollision mit Sutil besstraft, McLaren-Mercedes bezahlt Missgeschick mit Tankrüssel teuer

Sao Paulo - Die turbulente Anfangsphase des Großen Preises von Brasilien kommt Toyota-Pilot Jarno Trulli und den britisch-deutschen Formel-1-Rennstall McLaren-Mercedes teuer zu stehen. Der Italiener wurde vom Internationalen Automobilverband (FIA) am Sonntag verwarnt und muss 10.000 Dollar Strafe zahlen. Nach einem Unfall mit dem Deutschen Adrian Sutil war Trulli wutentbrannt auf den Force-India-Fahrer zugestürmt und hatte sich wild gestikulierend vor diesem aufgebaut.

McLaren-Mercedes muss 50.000 Dollar zahlen, nachdem bei einem Boxenstopp der Tankrüssel im Silberpfeil von Heikki Kovalainen stecken geblieben war. Bei der Ausfahrt wurde er aus der Verankerung gerissen, Sprit spritzte auf die Strecke. Als der dahinter fahrende Kimi Räikkönen durch die Lache fuhr, entzündete sich diese in einer gewaltigen Stichflamme. Der finnische Ferrari-Fahrer kam mit dem Schrecken davon. (APA/dpa)

Share if you care.