VSV gegen Capitals chancenlos

18. Oktober 2009, 20:42
2 Postings

Die Wiener feierten einen 6:0-Kantersieg in Villach. Kärntner verloren zum fünften Mal in Folge, Caps auf Rang vier

Villach - Die Talfahrt des VSV setzt sich weiter fort. Die Villacher Adler unterlagen den Vienna Capitals in der 15. Runde am Sonntagabend nach einer einseitigen Partie 0:6 (0:3,0:1,0:2) und haben in der Erste Bank Eishockey Liga die vergangenen fünf Partien verloren. Die Capitals kehren erfolgreich von ihrem Kärnten-Ausflug zurück. Am Freitag hatten die Wiener schon Meister KAC in Klagenfurt 5:3 geschlagen.

Die Villacher, die in den bisherigen acht Heimspielen stets gepunktet hatten, waren am Sonntag chancenlos. Daniel Nageler (4./PP), Benoit Gratton (8.) und Rafael Rotter (15.) machten bereits in der ersten Viertelstunde alles klar. Der Frust entlud sich in einer Schlägerei zwischen VSV-Crack Jonathan Ferland und dem Wiener Philippe Lakos. Beide wurden mit Matchdauer-Disziplinarstrafen belegt.

Auch nach dem Auftakt-Drittel hatten die Gäste das Spiel im Griff. Darcy Werenka (37./PP) erhöhte auf 4:0, Gratton (43.) und Rotter (46.) sorgten im Schlussabschnitt mit ihrem jeweils zweiten Treffer für den 6:0-Endstand. (APA)

VSV - Vienna Capitals 0:6 (0:3,0:1,0:2). Villach, 3.000, SR Bogen.

Tore: Nageler (4./PP), Gratton (8., 43.), Rotter (15., 46.), Werenka (37./PP).

Strafminuten: 25 plus 20 Disziplinar, Spieldauer Ferland bzw. 19 plus Spieldauer Lakos

Share if you care.