Sonnenkönig Sarkozy und sein Erbprinz

18. Oktober 2009, 18:27
141 Postings

Der Blitzkarriere von Jean Sarkozy dank der Hilfe seines mächtigen Vaters ist nur die Spitze eines Eisbergs

In französischen Internetforen wird Nicolas Sarkozy derzeit "Sonnenkönig" genannt, weil er sich so viele Freiheiten wie der große Herrscher des Ancien Régime herausnimmt. Der Präsident steht unter Beschuss, weil er seinen Sohn Jean auf einen Schlüsselposten von Paris hieven will: Der gerade einmal 23-Jährige soll das Geschäftsviertel La Défense leiten. Der politische Grünschnabel, der noch mitten in seinem Jusstudium steckt, würde damit Verwalter von dem Schlüsselgebiet westlich von Paris, wo in Wolkenkratzern die wichtigsten Firmensitze angesiedelt sind.

Jean Sarkozys einziger Ausweis ist, "Sohn von" zu sein. Sarkozy senior verteidigt, die Wahl in das Défense-Gremium Epad sei doch "demokratisch" . Neun der 18 Verwaltungsräte sind aber Staatsbeamte und unterstehen damit der Regierung - das heißt Sarkozy; Entsprechend wird der Präsident die Wahl des "Prinzen" , wie Jean Sarkozy oft genannt wird, ohne viel Rücksicht auf die Volksmeinung durchsetzen. Sarkozy junior will wie sein Vater richtig Politkarriere machen. Im Rat des Départementes Hauts-de-Seine setzt er sich bereits für die väterliche UMP-Partei in Szene. Dieses reichste französischen Departement, in dem auch La Défense liegt, war schon für Sarkozy senior das Sprungbrett in die nationale Politik gewesen. Familienbande spielen nach wie vor eine große Rolle. Als Sarkozy père noch mit seiner zweiten Frau Cécilia verheiratet war, nahm er auch eine ihrer Bekannten als Kabinettshilfe in den Elysée-Palast auf. Unter der aktuellen Präsidentengattin Carla Bruni trat deren Halbschwester in die diplomatische Abteilung des Elysées ein. Eine berufliche Qualifikation hatten sie so wenig wie Jean Sarkozy für La Défense.

Justizministerin Michèle Alliot-Marie beschäftigt ihre Nichte in ihrem Kabinett. Der Minister für Kriegsveteranen, Jean-Marie Bockel, lässt seinen Pressedienst durch seine Cousine führen. Gesundheitsministerin Roselyne Bachelot hat ihren Sohn, Agrarminister Michel Barnier seine Gattin in die Parlamentsberatung berufen. (Stefan Brändle aus Paris/DER STANDARD, Printausgabe, 19.10.2009)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Jean Sarkozy will das Geschäftsviertel La Défense leiten.

Share if you care.