Dawydenko feiert Finalsieg gegen Nadal

18. Oktober 2009, 16:52
30 Postings

Der Russe setzte sich im Shanghai-Finale mit 7:6(3), 6:3 durch. Schon vierter Siegerscheck für Dawydenko in diesem Jahr

Shanghai/Osaka - Nikolaj Dawydenko ist etwas überraschend der Sieger des mit 3,24 Millionen Dollar dotierten ATP-Masters-1000-Turniers von Shanghai. Der 28-jährige Russe, der schon am Vortag Novak Djokovic (SRB-2) knapp in drei Sätzen bezwungen hatte, setzte sich am Sonntag auch gegen den topgesetzten Weltranglisten-Zweiten Rafael Nadal durch. Dawydenko war nach 2:03 Stunden mit 7:6(3),6:3 erfolgreich.

Für Dawydenko bedeutete dies nicht nur 616.500 US-Dollar Preisgeld, sondern auch eine klare Verbesserung seiner Chancen, sich noch für das World-Tour-Finale der Top 8 in London zu qualifizieren. Es war nach Kuala Lumpur, Umag und Hamburg bereits der vierte Titel in diesem Jahr für den von Ronnie Leitgeb gemanagten Weltranglisten-Achten, insgesamt trug er sich zum 18. Mal in die Siegerlisten eines ATP-Turniers ein.

Nadal hatte auch das bisher einzige Finale gegen Dawydenko in Miami 2008 verloren. Der diesjährige Australian-Open-Sieger wartet damit weiterhin auf seinen ersten Titel nach seiner Knieverletzungspause. Er hat zuletzt in Rom triumphiert und heuer schon fünf Turniere für sich entschieden. Immerhin stand Nadal aber erstmals seit Mai (Niederlage im Madrid-Finale gegen Roger Federer) wieder in einem Endspiel.

"Es war mein erstes Match gegen einen Top-Spieler nach meiner Verletzung. Ich habe die ganze Zeit gekämpft und hatte keine körperlichen Probleme, das sind gute Nachrichten für mich. Ich kann nur sagen, dass ich hart arbeiten werde, wieder meine Bestform zu erreichen und ich sehe mich nicht so weit davon entfernt", meinte Nadal im Hinblick auf 2010. Der Spanier wird das Paris Masters und das ATP-World-Tour-Finale in London spielen, ehe er seine Saison mit dem Davis-Cup-Finale beschließt. "Ich hätte gerne noch einen Titel, aber wenn ich so in Paris und London spiele, wird es sicher schwer. Dort treten die besten Spieler an."

In Osaka sicherte sich die 25-jährige Samantha Stosur ihren ersten Titel auf der WTA-Tour. Die Australierin, aktuell Nummer 15 im Ranking, besiegte im Endspiel die Italienerin Francesca Schiavone mit 7:5,6:1. In ihrem sechsten Endspiel klappte es endlich mit dem ersten Einzel-Siegerscheck für Stosur, die heuer in Paris mit ihrem erstmaligen Einzug in ein Grand-Slam-Halbfinale überrascht hatte. Im Doppel hat sie ja bereits 22 Turniere für sich entschieden.

"Ich bin sehr, sehr froh, dass ich meinen ersten Titel gewonnen habe, nachdem ich schon fünf Finali verloren hatte. Das war schon lange ein persönliches Ziel von mir. Jetzt möchte ich die Top Ten erreichen, da müsste ich aber jeden Tag so spielen wie heute", sagte Stosur. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nikolaj Dawydenko fegte Rafael Nadal im Finale zu Shanghai mit 7:6(3),6:3 vom Plat, 3,24 Millionen Dollar Prämie entzückten den Russen. 

  • Zu früh gekrönt. Rafael Nada in Shanghai.
    foto: epa/diego azubel

    Zu früh gekrönt. Rafael Nada in Shanghai.

Share if you care.