Samsonow, Chinesen-Schreck

18. Oktober 2009, 15:47
posten

Weißrusse holt nach Siegen über Ma Long und Chen Qi zum dritten Mal Weltcup

Moskau  - Der Weißrusse Wladimir Samsonow hat am Sonntag nach 1999 (im Finale gegenWerner Schlager) und 2001 zum dritten Mal den Tischtennis-Weltcup gewonnen.  Er besiegte in Semifinale und Endspiel die Chinesen Ma Long und Chen Qi 4:3 bzw. 4:1, kassierte damit den Siegerscheck in der Höhe von 45.000 Dollar. Chen hatte im Semifinale den Südkoreaner Oh Sang-eun 4:3 besiegt. Schlager war bereits in der Gruppenphase ausgeschieden. (APA/red)

Ergebnisse Weltcup-Finaltag der Herren in Moskau:

Finale:
Wladimir Samsonow (BLR) - Chen Qi (CHN) 4:1 (4,-5,7,5,11)

Um Rang drei:
Ma Long (CHN) - Oh Sang-eun (KOR) 4:1 (-9,3,6,5,9)

Semifinale:
Samsonow - Ma 4:3 (-7,5,-8,4,12,-8,8)
Chen - Oh 4:3 (7,-4,-9,4,3,-8,5)

Share if you care.