Richter verweigerte Ehe zwischen einem Schwarzen und einer Weißen

16. Oktober 2009, 22:27
2 Postings

Bürgerrechtsgruppen fordern Amtsverzicht

Washington - Ein Friedensrichter im US-Staat Louisiana hat einem Afro-Amerikaner und seiner weißen Braut die Heirat verweigert und damit einen Sturm der Entrüstung entfacht. Seiner Erfahrung nach seien Mischehen nicht von langer Dauer, begründete Richter Keith Bardwell nach US-Medienberichten vom Freitag seine Haltung. Kinder aus solchen Partnerschaften hätten zudem Problem sich in die Gesellschaft einzugliedern. Bürgerrechtsgruppen forderten den sofortigen Amtsverzicht des Friedensrichters aus dem Ort Hammond.

"Er ist ein gewählter öffentlicher Bediensteter, und eine seiner Pflichten ist es, Leute zu trauen", sagte eine Sprecherin der schwarzen Bürgerrechtsorganisation NAACP. "Wenn er das nicht macht, was sein Amt verlangt, sollte er zurücktreten."

"Meine Sorge gilt den Kindern"

Richter Bardwell bestritt in einem Zeitungsinterview, Rassist zu sein. "Ich traue schwarze Paare hier in meinem Haus", sagte er dem "Daily Star". "Meine Sorge gilt den Kindern."

Braut Beth Humphrey sagte dem US-Sender CNN, sie sei "schockiert" über das Verhalten des Richters. Das Paar habe sich inzwischen von einem anderen Friedensrichter im selben Landkreis im Osten des Südstaates trauen lassen. Die beiden erwägen nun, beim US-Justizministerium Beschwerde gegen Bardwell einzureichen. (APA)

Share if you care.