Übung in Kasachstan demonstriert Machtposition Moskaus

16. Oktober 2009, 22:00
2 Postings

Großangelegtes Manöver einer neuen Eingreiftruppe

Matybulak - Mit einem großangelegten Manöver einer neuen Eingreiftruppe in Kasachstan hat Russland am Freitag seine Machtposition in Zentralasien und im Kaukasus demonstriert. Die Militäreinheit ist Teil der "Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit" (CSTO) und wurde im Februar von ehemaligen Sowjetrepubliken gegründet. Das Bündnis ähnelt der NATO, in Angriffsfällen wollen die Mitgliedsstaaten einander unterstützen.

Am inszenierten Angriff auf eine besetzte Chemiefabrik waren nach offiziellen Angaben 7000 Soldaten und 90 Flugzeuge beteiligt. Den Einsatz in der kasachischen Steppe verfolgten die Präsidenten der Mitgliedsstaaten Russland, Kasachstan, Kirgistan, Armenien und Tadschikistan in Tarnanzügen. "Dies ist ein Meilenstein in der Entwicklung der CSTO", sagte der russische Präsident Dmitri Medwedew.

Die Präsidenten Usbekistans und Weißrusslands, Islam Karimow und Alexander Lukaschenko, blieben der Übung fern. Die Staaten sind Mitglied der CSTO, lehnen die Eingreiftruppe jedoch ab. (APA/Reuters)

Share if you care.