Co & Mix

Bild 1 von 102»
foto: walter schmögner

28.12.2013

Walter Schmögners gesammelte Werke auf www.schmoegner.at

weiter ›
Share if you care
Posting 26 bis 75 von 531
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

ja eh. aber dann müsste man hier mal die auflösung mindestens verzehnfachen.

Bitte

hauts den Schmögner raus !
Gebts den Job mir.
Soviel handwerklich schlechter,unlustiger kanns nicht werden.

Oder gebts den Job der Andrea Maria Dusl,die ist erfrischend und witzig.

Ich halte den wöchentlichen Schmögner... (2. Versuch gg. d. St-Z**ur)

für das Beste, das der Standard an Regelmässigem zu bieten hat. Ich schätze Schmögner seit Jahrzehnten zuhöchst; einer der besten Künstler Ö.s.

Mich erstaunt die Aggressivität, mir der er hier abgelehnt wird. Noch dazu mit dem Argument, es handle sich um schlechte oder keine Kunst (eine nahezu idealtypische Sammlung von Ressentiments etwa 'hubs12' weiter unten): die guten Leute merken offenbar nicht, was sie damit über sich selbst aussagen. (Aber dieses Phänomen ist ja bei den hausmeisterlichen KunstkennerInnen nicht ganz neu.)

Die Aggressivität zeigt jedenfalls, dass Schmögner an einen sensiblen Nerv rührt. Man kann seinen PolemikerInnen immerhin zugute halten, dass sie diesen Nerv überhaupt besitzen.

das ist so offensichtlich...

da hilft kein nickname ;)

Ich halte den wöchentlichen Schmögner

für das Beste, das der Standard an Regelmässigem zu bieten hat. Ich schätze Schmögner seit Jahrzehnten zuhöchst; einer der besten Künstler Ö.s.

Mich erstaunt die Aggressivität, mir der er hier abgelehnt wird. Noch dazu mit dem Argument, es handle sich um schlechte oder keine Kunst (eine nahezu idealtypische Sammlung von Ressentiments etwa 'hubs12' weiter unten): die guten Leute merken offenbar nicht, was sie damit über sich selbst aussagen. (Aber dieses Phänomen ist ja bei den hausmeisterlichen KunstkennerInnen nicht ganz neu.)

Die Aggressivität zeigt jedenfalls, dass Schmögner an einen sensiblen Nerv rührt. Man kann seinen PolemikerInnen immerhin zugute halten, dass sie diesen Nerv überhaupt besitzen.

eine beleidigung fuer alle die etwas von kunst verstehen _ dass der standard so einen dilettantischen schwachsinn veroeffentlicht _ und damit leuten die wirklich zeichnen koennen den platz wegnimmt

an manierirter perversion nicht mehr zu ueberbieten diese versuchten selbstdarstellungen!

Hurra, ein Kunstversteher

Als erstes sollten Sie verstehen, dass ein Künstler keine 100 Jahre immer genial sein kann. Um das zu zeigen macht man so periodisch ein Hauptwerk.

Zum Großteil entstehen dann Variationen oder Forschungsdokumente für den nächsten großen Wurf. Wir sind alle nur Menschen - ein Bild kann jeder Mensch herstellen, viele Bilder gehen mit einer gewissen Übung. Ein paar geniale Werke verlangen jedoch geniale Menschen, die viel Mühe aufwenden, dafür auch ein Ausdrucksmittel zu entwickeln.

Wenn sie mit "Verstehen" ihren Mikrokosmos meinen, dann steigen und fallen sie mit ihren Weltanteil an der Weltenbörse. Sie sollten in Erwägung ziehen, dass es so viele Mikrokosmen wie Wesen gibt.

Man muss nicht immer auf den eigenen setzen!

danke fuer ihre bemuehten erklaerungen:)
ansatzweise gebe ich ihnen sogar recht _ ich zweifle lediglich an_ ob es jede derartige muehe-skizze auf klopapier wert ist zu veroeffentlichen...

in gegenwaertigen fall_ bin ich nicht der einzige der daran zweifelt!

Ach? Sie verstehen was von Kunst?

definitiv ja

aber um naive unbeholfenheit von talentierter qualitaet zu unterscheiden_ muesste ich gar nicht direktor eines zeichenmuseums sein !

Full Ack

scheint so als wolltest du den grünen Bewertungsbalken sprengen.
Ich fange mal an.
Grün.

was immer sie mit walter schmögner auszutragen haben

tun sies endlich auf eine andere weise, als hier ständig herumzuwisch..ln
danke.

was heisst staendig?
habe lediglich meine meinung zu dieser hilfosen und untalentierten art und weise geaeussert _ sonst gar nichts _ also zum ersten mal und nicht staendig _ und ich habe mit diesem herrn gar nichts auszutragen_ kenne den nicht _ und moechte ihn auch gar nicht kennen _ die zeichnung sagt alles aus. ABSTAND _ lediglich schade dass sowas ne plattform wie den standard bekommt _ oliver schopf zb finde ich mehr als grossartig!

15.6.13

Anschauliche Darstellung, wie Depression passiert.

hmmm....

2 knutschende Ameisenköniginnen??

ICH VERSTEHS EINFACH NICHT!!!

Ums Verstehen geht es ja gar nicht.

Einfach betrachten und wirken lassen. Bei einer guten Landschaftsfotografie gibt's ja auch nichts zu verstehen - und trotzdem bewegt sie die Betrachter.
Schade nur, dass die Online-Darstellung der Schmögners so reduziert sind. Da wäre es ein Luxus, könnte man es durch Anklicken vergrößern.

i a ned, selbst als ich nach 15 minütigem betrachten den schriftzug "tag des rauchens" entdeckt habe.

nr 26 bringts auf den punkt

:)

Ist halt mit Erscheinen der nächsten Grafik dann die Nr.27. Welches Datum?

10.11.2012

in letzter zeit wirds ein bisschen interessanter, finde ich.

Gibt es...

irgendwo auch eine Version der Bilder die groß genug ist, dass man darauf etwas erkennen kann?

das hat Tradition beim Standard!!

da wird nicht dran gerüttelt!!!

der niki als todesstern?

darum gehts:

"umwelt"minister berlakovic hat am 15. 3. 13 in brüssel GEGEN das verbot bienentötender pestizide gestimmt.
mit einer mehrheit seiner kollegen gegen gesundheit, vernunft und den willen der menschen.
http://tiny.cc/az54tw

ich werde wie versprochen bis zur wahl bei jeder sich bietenden gelegenheit darauf hinweisen!

leidln, wenn ihr schmögner ned ausstehn könnts, dann bitte klickts ned jede woche wieder druf um euch deppad aufzuregen..

kindisch is des und ned mehr.

und jetzt stricherlts rot, viel spass

supercooles bild in dem die leute in die hoelle plumpsen, kindlich fast... bitte dringend um eine bildschirmschoner und desktophintergrundkombination mit mauszeiger fuer den geneigten cojournalist zum geheimdownload!

9.3. - genial!

beißende kritik zur urheberrechtsdebatte und das freie internet. eine dystopische zukunftsversion, in der die menschen offenbar aufgrund der kostenexplosion ehemals freier information keine möglichkeit zur digitalen kommunikation mehr haben und sich zur urform des gedruckten buches zurückbesinnen - offenbar nackt, ausgebeutet von lizenzgebührgierenden großkonzernen, decken sie sich mit papier zu, kommen intellektuell damit aber nicht zurecht und schlafen ein.

unglaublich, welche subtile gesellschaftskritik von wirklich großen künstlern in einem einzigen bild transportiert werden kann! ich gratuliere!

2.3. - genial!

beißende kritik zur niederösterreichischen landtagswahl: ein alter, dachbodenartiger raum, kahl wie prölls kopf, ist fast völlig in schwarz getaucht, wertgegenstände sieht man keine - eine anspielung auf die prekäre finanzsituation niederösterreichs. licht versucht hereinzuströmen, wird vom vielen schwarz aber blockiert. mitten im bild schwirren diffuse punkte herum, eine geniale weise, die komplexität und undurchschaubarkeit der politik zu portraitieren.

unglaublich, welche gedankliche fülle von wirklich großen künstlern in einem einzigen bild transportiert werden kann! ich gratuliere!

vielleicht ist es aber auch ein kommentar zum bevorstehenden frühligswetter.

geh Schmögner,

versuch nicht in dein Gekrtitzel was reinzuinterpretieren!

Portophobie? Portomanie?

Wie könnte man das nennen?

missionskritik

wie immer kann stoeger 10000 seiten fluechtlingsdiskussion witzig auf den punkt bringen, weshalb er auch beim standard arbeitet.

Unbewusst

Manch Kunstwerke werden rein für die Brieftasche des Psychiaters produziert.
Die Stoßrichtung hätte weitaus bessere Alternativen.

Diese "Kunstwerke"

sind gut für die Brieftasche des Zeichners.

Da es bezahlte Auftragsarbeiten sind.

Nur stellt sich die Frage, ob er den Lohn noch geniessen kann.

Mfg.

der graphiker

zeichnete sex mit hunden.

eine quasi freud'sche fehlzeichnung !

mlg.

siehe 5.1.2013

die roten stricherln stammen von postern mit defiziten und wenig assoziationsvermögen.

macht sicher spass, ihr trollvotteln.

das ist norwegisch.
und bedeutet : nicht die hellsten unter der sonne.

mlg.

5.1.2013 würd ich mir an die Wand hängen, gleich neben meinem Otto Tschirtner

korrigiere: er heißt Oswald. merkwürdig, mir hat sich seit jeher der Otto eingebrannt.

warum kann man den Bildern selbst kein rotes Stricherl geben?

29.12.2012

Wirklich Gut!

Kann ich nicht sagen, es gefällt mir einfach und passt gut zu Weihnachten.

Die Kommentare zu Schmögners Bilder zeigen recht gut wie unterschiedlich die Weltanschauungen sind, nach denen wir leben.
Für mich sind viele seiner Bilder Kunst die mich oft erfreut oder erstaunt und mich manchmal nicht erreicht.
So geht es mir auch mit anderen Werken der bildnerischen Kunst, die im MUMOK zu betrachten sind.

1.12.2012:
Ein schönes Bild! Ich liebe die (schwerelose) Libelle! Ist es doch, oder?

10-11-2012

GENIAL!

Jo

genauso genial wie eingeschlafene Füße.

wieder einmal hier gelandet - und ich fühl mich zu hause - jedes dieser kleinen comics fährt direkt ein, ins herz oder ins hirn, bringt etwas zum schwingen.
die ganze bandbreite, von kindertagen/träumen bis zur genialen naturbetrachtung, den reflektionen über leben und sterben - danke!

Posting 26 bis 75 von 531
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.