Co & Mix

27. Dezember 2013, 17:38
«Bild 50 von 102»
cartoon: wschmögner

12.01.2013

Walter Schmögners gesammelte Werke auf www.schmoegner.at

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 531
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

als langzeit-schmögverächter muss ich mal bekennen: die neueren bilder gefallen mir.

Danke Walter!

das schöne an der Kunst ist ja, das sie gefallen darf. insofern traurig, plötzlich hier auf lauter Experten zu treffen, die offenbar- wie das halt in Österreich so ist (…) gerne stänkern und vielleicht keinen Geschmack aber sicher kein benehmen haben! Make art not war!

schön, sowas am 9.November anschauen zu müssen...

aus der Geschichte nichts gelernt

Ich hab jetzt die ersten 12 Bilder gesehen und was da zu sehen war, hat mir außerordentlich gut gefallen!

Tolle (kleine) Bilder!!!

Wertlos

Die Geschichten und Bedeutungen dazu findest du in deinem eigenen Hirnkasten...

Eben nicht.
Ich wart lieber, bis es mir ein Kunsthistoriker erklärt. Das ist für mich das Wesen der Moderne, daß sie sich dem Betrachter eben nicht erschließt.
Ich zumindest brauch einen Übersetzer.

Erstmal danke für Rot. Auf den/die KunsthistorikerIn können sie lange warten.
Die Moderne ist schon lange vorbei.

Sorry, das wollte ich nicht abschicken, sondern abbrechen, da es so beleidigt klingt. Jetzt muß ich ausführlicher sein. Das "Wesen der Moderne", sofern es das gibt, sehe ich eher in dem Konstrukt der Avant Garde, welche sich als Speerspitze im Kampf gegen bürgerliche Werte- und Wahrnehmungsvorstellungen verstand. Damit verbunden war natürlich die Abstraktion als radikales Mittel gegen die Vorstellung von Kunst als Abbild, bzw. Illustration. Kunst kann seit dem nicht nur etwas bedeuten, für etwas stehen, sondern auch einfach nur in ihrer Form für sich selbst stehen. Meist ist es aber eine Mischung abstrahierter Inhalte.
Insofern kann man Schmögner rein ästhetisch betrachten oder seine Verschlüsselten Aussagen versuchen zu enträtseln.

Schon alleine die Fragen und Kontroversen, die Schmoegner im Forum provoziert, sind es wert, rein zu schauen.
-nicht-illustierend/narrativ und nicht abstrakt...darf er das?
-comic oder nicht comic... darf das comic genannt werden, darf man dafür Geld bekommen?
-was soll das darstellen?...etc. etc.
Ich habe manchmal das Gefühl, dass das Kunst-Publikum der Kunst um 100 Jahre hinterher stolpert und bin immer wieder irritiert darüber, wie sehr gar nicht so provokante Sachen so dermaßen verstören können. Ob man es mag oder nicht ist was anderes. Also find ich diese Kleinstwelten wunderbar gezeichnet und sehr poetisch und- ja- absolut toll im Comic-Format. Aber über Geschmack lässt sich ja nicht streiten.

das witzige ist, dass es teils tatsächlich karikaturen sind sogar:
unter dem nickname schwejk veröffentlichte jemand(?) zu ein paar bildern die angedeuteten inhalte aus den nachrichten. immer eingeleitet mit: "und darum gehts..."

ich lag davor auf jeden fall eher falsch ^^
(mir gefielen eben auch diese projizierten interpretationsmöglichkeiten, deutete es manchmal eher in richtung psychologie)

leider wurden die meisten postings anscheinend gelöscht, eventuell auf wunsch des postenden selbst.

eines fand ich aber noch, das zu berlakovic:
http://derstandard.at/plink/125... 8/30782354

ich entwickle langsam Aggressionen...

Dann wird es langsam Zeit.

dass Sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

5.10.: Ist das ein Fragezeichen nach modernen Typen, dem man ein monumentales Denkmal gesetzt hat, während der alte Typ Fragezeichen gebrochen im Kerker schmachtet?

Vielleicht soll es ja ...

... einfach die Finsternis sein, die vor dem Licht zurückweicht?

aber irgendetwas "vielleichtiges" ist es

Großteils

schlampig hingerotzte Belanglosigkeiten
ohne Talent,Humor,Esprit...
Aber der Zitterstrich! Ja der ist Einmalig.
Ich frage mich blos warum?
Ist das gesundheitlich oder soll das ein Alleinstellungsmerkmal sein;so
wie die unsäglichen,sich immer wiederholenden: "Wie gehts?....Schlecht"
Schmäh bei denen ich befürchten muss das dem Erzeuger wieder mal nichts eingefallen ist vor dem Abgabetermin.
Da ist meine Wohnzimmerwand als Projektionsfläche aber wirklich gehaltvoller.
Da könnens meine Wand ruhig fragen.

Zugute halte ich Schmögner das er das Zeug verkaufen kann-Hut ab !

schade...

ich würde gerne jeden Tag einmal Grün geben...

Manchmal kryptisch, manchmal klar, manchmal verstädnlich, manchmal unverständlich, manchmal unglaublich schlecht, manchmal ungblaublich gut, sein Strich ist uinverkennbar, manchmal gehören die Bilder aufgehängt, manchmal abgehängt...

...S. ist Zeichner, gehört zur Bildenden Zunft.
S. ist daher Künstler und hat einen Auftrag einer Tageszeitung.
S. hat in seinen Bildern konkrete und unkonkrete Aussagen. S. ist ambivalent und reiht sich nicht in den zeichnerischen Mainstream ein!
Das ist das wichtigste !
Er fordert zur Auseinandersetzung in seinen Zeichnungen, seinen zeichnerischen Ideen...
Diese Auseinandersetzung in dieser ART, kann in Österreich niemand !
Das heißt: S. ist Einzigartig !

ja das war eine feine Sache mit dem schmögner

testkommentar

unlängst

vor einem riesigen gemälde von antoni tapies gestanden, keine ahnung, warum er es gerade so gemalt hat. war einfach nur überwältigt von der kraft der geste.

kann man sich sich nicht einfach am anblick eines bildes erfreuen, ohne fragen wie 'wos is des?' zu stellen oder seltsame kommentare ('des kann mei kevin a') zu geben?

inhaltlich verstehe auch ich den schmögner überhaupt nicht, doch halte ich ihn formal für großartig, er ist, meiner meinung nach, ein außergewöhnlich guter zeichner, würde ihn sofort neben einen tapies in mein wohnzimmer hängen (wenn ich die marie hätte).

das ist ein verbreitetes missverständnis

Sie haben schon recht: bildende kunst muss nicht narrativ sein, sie kann auch bloß dekorativ, graphisch interessant oder formal ungewöhnlich sein.
wenn man aber zeichnungen "cartoon" nennt, und dann in der rubrik "meinung>kommentare" unterbringt, dann ist die frage "was ist das?" nicht nur gerechtfertigt, sondern unvermeidlich.

wenn das hier einfach hübsche musterkritzeleien sein sollen, dann gefallen sie mir noch immer nicht, aber es ist für mich völlig ok. dieses bewusst kryptische platzieren von unverständlichem kann man aber nur als reichlich arroganten versuch verstehen, dem leser zu sagen, er sei zu dumm, das zu verstehen, und die eigene angebliche intellektuelle überlegenheit zu zelebrieren.

verständlich, dass das manchen ärgert.

Ich bin zwar nicht Ihrer Meinung

aber Sie haben sehr schlüssig argumentiert. Etwas, das in diesem Forum leider viel zu selten gemacht wird.

Mir hat er nicht gesagt ich sei dumm. Vielleicht deshalb weil ich Schmögners Werke mag und häufig verstehe.

Die normale Reaktion ist halt: Was ist das denn? Heute bin ich glücklich mit dem Schmögner: Das sind zwei Gelsen auf einer Fototapete, die mit einem gewissen Plastikgerät unsanft in Berührung gekommen sind.

Posting 1 bis 25 von 531
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.