Sadr-Bewegung hält Vorwahlen ab

16. Oktober 2009, 16:31
posten

"Weiterer Schritt auf dem Weg zur politischen Befreiung des Landes"

Bagdad - Drei Monate vor der geplanten Parlamentswahl im Irak hat die Bewegung des radikalen Schiiten-Predigers Muktada al- Sadr eine parteiinterne Vorwahl abgehalten. Die Anhänger der Partei, die enge Beziehungen zum Iran pflegt, strömten nach Angaben von Beobachtern am Freitag in mehreren Städten zu den Urnen, um ihre Kandidaten für die Wahl am 16. Januar zu bestimmen. In einer Erklärung von Al-Sadr, der sich bereits seit zwei Jahren im Iran aufhält, hieß es, diese Vorwahl sei ein weiterer Schritt "auf dem Weg zur politischen Befreiung des Landes".

Die Sadr-Bewegung hat sich für die Wahl mit der Schiiten-Partei Hoher Islamischer Rat im Irak von Ammar al-Hakim verbündet. Gemeinsam wollen sie dem schiitischen Ministerpräsidenten Nuri al-Maliki die Stirn bieten. Al-Maliki hat seinerseits eine Allianz gebildet hat, der sich auch zahlreiche Angehörige anderer Konfessionen angeschlossen haben. (APA)

Share if you care.