Supermarkt überfallen

16. Oktober 2009, 12:41
6 Postings

Täter flüchtig, Verdächtige in Haft

Wien - Ein Zielpunkt in der Schallergasse in Wien-Meidling ist am Donnerstagabend von einem Unbekannten überfallen worden. Der maskierte Täter kam nach Geschäftsschluss, verschaffte sich über den Hintereingang Zutritt und bedrohte den Filialleiter mit einer Waffe. Mit der geforderten Tageslosung flüchtete der Mann zu Fuß. Im Zuge der Fahndung konnte zwar nicht der gesuchte Täter, dafür zwei andere Verdächtige - darunter ein gesuchter Straftäter - angehalten und festgenommen werden, meldete die Polizei am Freitag.

Vier Angestellte hatten sich gegen 19.20 Uhr noch im Lager des Supermarktes aufgehalten. Als der 24-jährige Filialleiter die Tür öffnete, zwang er die drei anderen Mitarbeiter sich auf den Boden zu legen. Verletzt wurde niemand.

Der gesuchte Räuber dürfte zwischen 35 und 40 Jahre alt, 1,65 bis 1,70 Meter groß und schlank sein. Maskiert war der Mann mit einem dunklen Schal, er trug eine dunkle Rollhaube, eine schwarze Regenjacke und dunkle Jeans.

Verdächtige angehalten

Im Zuge der Sofortfahndung hat die Polizei zwei Straßen weiter, in der Fockygasse, zwei Verdächtige mit ähnlicher Beschreibung angehalten. Einer der Männer trug eine geladene Pistole bei sich, der Supermarktraub konnte diesem aber nicht nachgewiesen werden, er wurde dennoch vorübergehend festgenommen. Die Einvernahme war am Freitagvormittag noch im Laufen.

Bei dem zweiten Verdächtigen handelte es sich um einen gesuchten Straftäter, der einen gefälschten Ausweis bei sich trug. Er wurde "zum Haftantritt überstellt", da er noch drei Monate wegen eines anderen Delikts abzusitzen hatte, sagte ein Polizeisprecher. (APA)

 

 

Share if you care.