Alles ist Pop

16. Oktober 2009, 12:33
7 Postings

Rammstein schlachten den Fall Josef F. aus, Gianna Nannini macht Filmmusik

Wien - "Liebe ist für alle da" (Universal) heißt das neue Album von Rammstein, das ab sofort im Handel erhältlich ist. Nachdem bereits die Single "Pussy" samt dem dazugehörenden Videoclip für Diskussionen gesorgt hat, könnte nun das auf der CD enthaltene Lied "Wiener Blut" hierzulande einige Aufregung auslösen: In dem Song geht es nämlich um den Fall Josef F. (" ... da wartet Spaß im Tiefgeschoss ..."). Musikalisch sind Rammstein wie gewohnt unterwegs.

Die italienische Rock-Veteranin Gianna Nannini zeigt indessen immer mehr ihre Vielseitigkeit. Für den italienischen Film "Viola di mare", der dieser Tage beim Filmfestival in Rom vorgestellt wurde, schrieb die aus Siena stammende Sängerin die Musik, berichteten italienische Medien am Freitag. Der Streifen der italienischen Regisseurin Donatella Maiorca dreht sich rund um eine lesbische Liebesgeschichte.

"Im Film geht es um eine Liebesgeschichte im 19. Jahrhundert. Zwei Jahrhunderte sind vergangen, doch die Polemiken um Sex sind immer dieselben. Ich habe die Musik für diesen Film geschrieben, um mit den Leuten über Homophobie, Homo- und Heterosexualität zu reden. Albert Camus sagte, dass auch einfache Worte Leiden verursachen können, wenn sie schlecht verwendet werden", sagte Nannini, die sich öfters zu ihrer Bisexualität bekannt hat.

Bei der Arbeit an der Filmmusik habe sie sich von den Szenen des Films inspirieren lassen. "Die Bilder wählen ihre Klänge, ich schreibe sie nur nieder", sagte Nannini, die dieser Tage als Stargast am Filmfestival in Rom teilnimmt. Eine neue Tour soll in Bälde folgen. (APA/red)

Share if you care.