Werkstattschau: "Hitler-Haus" in Mariahilf

16. Oktober 2009, 12:51
1 Posting

Bezirksmuseum präsentiert Ausstellung und Forschungsprojekt, das durch Aktenfund möglich wurde

Wien - Ab 1931 befand sich in der Hirschengasse 25 im sechsten Bezirk die Zentrale der Wiener Nationalsozialisten, bekannt als "Adolf-Hitler-Haus". Heute ist das Gästehaus des Unterrichtsministeriums für die Bundesländer-Aktion "Österreichs Jugend lernt ihre Bundeshauptstadt kennen" in dem Bau untergebracht. Die Geschichte des Hauses, das bis zu seiner polizeilichen Schließung im Jahr 1933 die Gauleitung der NSDAP beheimatete, wird nun im Rahmen eines Historiker-Projekts aufgearbeitet. Eine Ausstellung dazu ist von 22. Oktober bis 20. Dezember im Bezirksmuseum Mariahilf zu sehen.

Filmdokument und Zeitzeugenberichte

Die "Werkstattschau" präsentiert neben einem historischen Filmdokument ("Hakenkreuz über Österreich" mit Sequenzen einer Trauerkundgebung beim Hitler-Haus) und einer Hörstation mit ZeitzeugInnenberichten vor allem schriftliche Quellen. Ausstellung wie Forschungsprojekt basieren zu wesentlichen Teilen auf heuer im September im Parlamentsarchiv wiedergefundenen Akten der Wiener Gauleitung, die am 12. Juni 1933 infolge von Sprengstoffanschlägen der Nazis beschlagnahmt wurden. Zugleich wurde damals auch das Hitler-Haus von der Polizei geschlossen. (red)

"Das Adolf-Hitler-Haus, Hirschengasse 25, Wien-Mariahilf Die Parteizentrale der Wiener NSDAP 1931 - 1933"

Bezirksmuseum Mariahilf
Mollardgasse 8
1060 Wien

22. Oktober bis 20. Dezember
Eröffnung: 21. Oktober, 18 Uhr 

Öffnungszeiten: Do 10 bis 12 Uhr, Sonntag 11 bis 18 Uhr, sowie nach telefonischer Vereinbarung.
Eintritt frei

Tel. 01/586 78 68
www.bezirksmuseum.at

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das "Adolf-Hitler-Haus" in der Hirschengasse 25 ist Gegenstand einer Ausstellung des Bezirksmuseums Mariahilf.

Share if you care.