Thailand prüft Börsenmanipulation

16. Oktober 2009, 11:17
posten

Bangkok - Nach Gerüchten um den Gesundheitszustand des Königs ermittelt die thailändische Börsenaufsicht wegen Kursmanipulation. Das teile die Regierung in Bangkok am Freitag mit. Der thailändische Aktienindex SET war Mitte der Woche ins Minus gerutscht, am Donnerstag verlor er zeitweise acht Prozent. Die Aktien wichtiger Unternehmen des Landes kamen unter Druck.

Zuvor waren in der Hauptstadt Gerüchte aufgekommen, dass sich der Zustand von König Bhumibol verschlechtert habe. Der 81-jährige König, der seit 1946 regiert und damit länger als jeder andere Monarch der Welt, gilt als Hüter des sozialen und politischen Gleichgewichts in dem Land, das zuletzt immer wieder Unruhen erlebt hatte. Bhumibol war im September ins Krankenhaus eingeliefert worden. (APA)

Share if you care.