Unfälle auf winterlichen Straßen

16. Oktober 2009, 11:03
posten

Nur Sachschäden, keine Verletzten

Linz - In Oberösterreich hat es in der Nacht auf Freitag erste Verkehrsunfälle auf Schneefahrbahnen gegeben, die zum Glück weitgehend glimpflich verliefen. Die Feuerwehr musste Fahrzeuge bergen, die von der Straße abgekommen waren.

In Sandl im Bezirk Freistadt ist ein Pkw-Lenker von der Straße über eine Böschung gerutscht. Kurze Zeit später musste die dortige Feuerwehr einen weiteren Wagen aus dem Straßengraben holen. Beide hatten schon Winterreifen montiert. In St. Oswald im selben Bezirk geriet ein 40 Tonnen-Sattelzug in eine ähnliche Notlage. Die Feuerwehr hat ihn mit einer Seilwinde wieder auf die Fahrbahn gezogen.

Laut Winterdienst-Einsatzzentrale des Landes traten Schnee- beziehungsweise Eisreste im Bereich B138, Pyhrnpass Straße zwischen Klaus und St. Pankraz im Bezirk Kirchdorf an der Krems sowie in exponierten Lagen im Mühlviertel auf der B126, Leonfeldener Straße und B38, Böhmerwald Straße auf. Alle übrigen Straßen und Pässe waren frei befahrbar.
 (APA)

Share if you care.