Hirsch Servo baut in Kärnten 24 Mitarbeiter ab

16. Oktober 2009, 08:55
posten

Klagenfurt - Der börsenotierte Kärntner Maschinenbauer und Verpackungshersteller Hirsch Servo AG wird an seinem Standort in Glanegg (Bezirk Feldkirchen) 24 Mitarbeiter abbauen. Weiters wird der Vorstand dem Aufsichtsrat und der Hauptversammlung den Vorschlag unterbreiten, sowohl für das abgelaufene Geschäftsjahr 2008/09 als auch für das laufende Geschäftsjahr 2009/10 keine Dividende auszuschütten, teilte das Unternehmen am Freitag in einer Aussendung mit. Zuletzt war eine Dividende von einem Euro je Aktie ausgeschüttet worden.

Ein "umfassendes Kostensenkungsprogramm" soll zur nachhaltigen Stärkung des Eigenkapitals und der Finanzkraft des Unternehmens beitragen. Die betroffenen 24 Mitarbeiter wurden bereits beim Frühwarnsystem des Arbeitsmarktservice (AMS) angemeldet. "Es werden sozialverträgliche Lösungen gesucht", sagte Unternehmenssprecherin Michaela Promberger gegenüber der APA. Zuletzt waren am Standort Glanegg rund 250 Personen beschäftigt.

Mittelfristig rechnet man bei Hirsch Servo wieder mit einer verstärkten Nachfrage nach ihren Produkten. Das Jahresergebnis 2008/09 wird am 30. Oktober präsentiert. (APA)

Share if you care.