Russland dementiert Streit mit USA über Kiew

16. Oktober 2009, 22:28
7 Postings

Moskau "keinesfalls beunruhigt" über Gespräche Washingtons und Kiews

Moskau - Russland hat Berichte über einen Streit mit den USA über die mögliche Nutzung ukrainischer Radaranlagen für ein US- Raketenabwehrsystem zurückgewiesen. Moskau sei keinesfalls über die Gespräche zwischen Washington und Kiew beunruhigt, da die Radaranlagen in der Ukraine veraltet und nicht in Richtung Russland ausgerichtet seien. Das sagte ein ranghoher Militärdiplomat am Freitag nach Angaben der Agentur Interfax in Moskau.

Russische Medien hatten am Vortag den Vize-Außenminister Sergej Rjabkow mit den Worten zitiert, Moskau sei besorgt über Raketenabwehr-Gespräche der USA mit dem Nachbarland. Nach Einschätzung von Experten könnte ein Streit zwischen Russland und den USA die Abrüstungsverhandlungen behindern.

Der namentlich nicht genannte Militärdiplomat bezeichnete das mögliche Einbeziehen der Radaranlagen in der Ex-Sowjetrepublik durch die USA als "ziemlich zweifelhaft". Russland habe die Objekte bis zum vergangenen Jahr gemeinsam mit der Ukraine genutzt, sie dann aber wegen Funktionsuntüchtigkeit aufgegeben. Der Botschafter der Ukraine in den USA, Oleg Schamschur, hatte am Donnerstag Verhandlungen zwischen Kiew und Washington eingeräumt. (APA)

Share if you care.