Zwanzig Verletzte bei Zusammenstößen in Armenviertel

15. Oktober 2009, 21:15
posten

Absetzung von Kommunalbeamten und Wasser- und Stromanschlüsse gefordert

Johannesburg - Bei Zusammenstößen mit der Polizei sind am Donnerstag in einem Armenviertel im südafrikanischen Johannesburg mindestens 20 Menschen verletzt worden. Die Demonstranten hatten die Absetzung als unfähig empfundener Kommunalbeamter, einen funktionierenden öffentlichen Dienst sowie Wasser- und Stromanschlüsse gefordert.

Bei den Protesten wurden Straßen und Brücken verbarrikadiert und Polizisten mit Steinen beworfen. Die Sicherheitskräfte verschossen Gummigeschoße, um die Menge auseinanderzutreiben. Ähnliche Proteste hatte es in den vergangenen Tagen auch in anderen Townships gegeben. fre(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Verletzte werden nach den Zusammenstößen medizinisch versorgt

Share if you care.