Anmerkungen zur geistigen Situation unserer Zeit

15. Oktober 2009, 20:40
posten

Philosophen-"Gipfeltreffen" in Weimar

Weimar - Mit einem "Gipfeltreffen" namhafter Philosophen feiert das Kolleg Friedrich Nietzsche Weimar seit Donnerstag sein zehnjähriges Bestehen. Bis Samstag werden Peter Sloterdijk, Bazon Brock, Julian Nida-Rümelin, Klaus Theleweit, Ernst Tugendhat, Gianni Vattimo und Ulrich Raulff über "Anmerkungen zur geistigen Situation unserer Zeit" diskutieren. Sie wollen laut Kolleg-Leiter Rüdiger Schmidt-Grépály auch zu den Weimarern in Gasthäuser und Galerien gehen.

"Weimar denkt" laute das Motto dieser "philosophischen Provokationen", zu denen auch Performances gehörten. Die Wissenschafter fühlten sich Nietzsches Traum nach einem "Ort der freien Geister" verbunden. Fast alle waren seit Kolleg-Gründung im Kulturstadtjahr Weimar 1999 dort Gastphilosophen. "Vom Denken der Welt" ist die zentrale Forumsreihe überschrieben. Leiter Schmidt-Grépály will den Disput künftig auch mit Philosophen und Gelehrten anderer großer Weltkulturen und Religionen führen.

Klassik Stiftung Weimar

Das Kolleg gehört zur Klassik Stiftung Weimar, die den umfangreichen Nachlass des Philosophen und Dichters Friedrich Nietzsche (1844-1900) verwahrt. Er war nach Jahren geistiger Umnachtung in Weimar gestorben. Sein ehemaliges Wohnhaus, heute Nietzsche-Archiv, ist Sitz des Kollegs. Es versteht sich als Forum für eine kritische Gegenwartsreflexion und Zukunftserkundung mit Wissenschaftlern verschiedener theoretischer Strömungen und Nationen. (APA)

Share if you care.