Leichenteile in Sperrmüllballen auf Deponie gefunden

15. Oktober 2009, 17:31
19 Postings

Baggerfahrer dürfte in Häcksler gestürzt sein - DNA-Analyse soll Identität klären

Klagenfurt - Leichenteile sind am Donnerstag in gepressten Sperrmüllballen auf einer Klagenfurter Mülldeponie gefunden worden. Es dürfte sich um einen Arbeiter handeln, die Identität des Toten konnte vorerst aber nicht geklärt werden. Nach Angaben der Polizei ist Fremdverschulden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auszuschließen.

In der Nacht hatten zwei Arbeiter auf dem Gelände einer Abfallbeseitigungsfirma gepresste Müllballen gesichtet und weggeräumt. Als das Förderband plötzlich keine Ballen mehr transportierte, gingen sie nachsehen. Dabei stellten sie fest, dass ihr Arbeitskollege, ein 49-jähriger Klagenfurter, nicht mehr auf seinem Bagger saß. Der Mann hatte zuvor mit seinem Gerät einen Häcksler mit Müll befüllt. Die Männer alarmierten die Polizei.

Nach stundenlanger Suche wurden in einem der gepressten Müllballen mehrere Körperteile geborgen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um den vermissten Baggerfahrer handelt. Da die Körperteile aber keine Identifizierung mehr zuließen, muss eine DNA-Analyse Klarheit schaffen. Der Mann dürfte in den Häcksler gefallen sein. (APA)

Share if you care.