Echte Punks kochen mit Brad Pitt und "sexy Sekretärin"

15. Oktober 2009, 17:16
26 Postings

Neu aus dem Haus Gruner+Jahr: "GalaMen", "Business Punk" und "Beef"

Sie verdienen gut. Sie genießen gern. Und sie zeigen beides. Männer wie diese will der Verlag Gruner+Jahr ab nun verstärkt ansprechen. Seit Donnerstag sind gleich drei neue Männermagazine des Hamburger Hauses auf dem Markt: "GalaMen", "Business Punk" und "Beef". Ersteres überrascht mit dem Cover. Darauf ist nicht etwa eine schöne Frau, sondern Hollywood-Liebling Brad Pitt.

Also erfahren Männer endlich, was Frauen seit Jahren wissen: Wie es der Schauspieler aushält, "der begehrteste Mann der Welt" zu sein. Zwischen Modestrecken und seitenweise nackter Kate Moss gibt es Tipps für Fitness und solche, die der deutsche Kerl wirklich braucht: Was mögen Hollywood-Schauspielerinnen an Männern.

Auch "Business Punk" geizt nicht mit Ratschlägen. "Seien Sie böse, heucheln Sie Loyalität" - dann klappt das schon mit der Karriere. Vorausgesetzt, man(n) hat eine "sexy Sekretärin". Beef kommt ebenfalls nicht ohne nacktes Fleisch aus und hob ein fettes Steak aufs Cover. Ums Essen und Trinken dreht sich das Heft. Und natürlich um die Frage: "Kann man eine Frau ins Bett kochen?" Die Antwort: Ja, aber nicht mit Tiefkühlpizza und Burger. (bau/DER STANDARD, Printausgabe, 16.10.2009)

  • Hier lernen Männer, wie man ein Kaninchen abzieht.
    foto: verlag

    Hier lernen Männer, wie man ein Kaninchen abzieht.

Share if you care.