Valencia kämpft gegen den Untergang

15. Oktober 2009, 13:20
14 Postings

Spitzenclub wäre ohne Millionen-Kredit der Regionalregierung bankrott - Mehr als 500 Millionen Euro Schulden - "Mestalla" soll rasch verkauft werden

Valencia - Der spanische Fußball-Spitzenclub Valencia wäre im August bankrott gewesen, hätte die Regionalregierung nicht einen Kredit von 74 Millionen Euro genehmigt. Das bestätigte Club-Präsident Manuel Llorente am Donnerstag in spanischen Medien. Die Schulden des Erstligisten betragen mehr als 500 Millionen Euro, im Vorjahr war ein Verlust von 70 Millionen verbucht worden.

Der Konkurs hätte den Abstieg des Clubs in die dritte Spielklasse bedeutet. "Wir müssen so früh wie möglich im neuen Stadion spielen", erklärte Llorente. Durch die 70.000 Zuschauer fassende Arena soll der Umsatz ansteigen und das Mestalla-Stadion verkauft werden können. Gegen Notverkäufe der Teamspieler David Villa, David Silva oder Juan Mata hatte sich Llorente im Sommer erfolgreich gewehrt. (APA/Reuters)

Share if you care.