JoWooD geht auf Einkaufstour

15. Oktober 2009, 11:20
1 Posting

Derzeit werden Übernahmen in Frankreich und Großbritannien geprüft

Wien - Das ATX-Unternehmen JoWooD prüft derzeit Unternehmensübernahmen in Frankreich und Großbritannien. Der Übernahmewert: Zwischen 7 und 10 Mio. Euro allein in Frankreich - für "ein Unternehmen, das aus einem Spin-off eines der größten amerikanischen Publishers hervorgegangen ist", sagte Vorstandschef Albert Seidl laut "WirtschaftsBlatt" (Donnerstagsausgabe).

Den Sprung in die Nachbarländer Deutschland und Schweiz sowie auch nach Spanien und in die USA habe das Unternehmen geschafft, nun gehe es für JoWooD darum, den französischen Markt zu knacken. "Die Barriere bei den örtlichen Retailern ist groß und es ist schwierig, bei großen Einzelhändlern wie Carrefour oder Auchan gelistet zu werden", begründete Seidl dem Bericht zufolge den Vorstoß.

Übernahmegespräche

Aus diesem Grund würden die Übernahmegespräche mit "mittleren Vertriebsunternehmen für Software und DVDs in Frankreich geführt. Verbesserte Absatzmöglichkeiten kann JoWooD brauchen, um den Umsatz heuer zumindest auf dem Vorjahresniveau von 25 Millionen zu halten. Dabei setzt das Unternehmen laut "WirtschaftsBlatt" auf das neue Yoga-Spiel für die Spielekonsole Nintendo Wii, das ab November verkauft wird. Weltweit sinke zwar der Wii-Absatz, doch das habe keine Auswirkung auf den Verkauf des Spiels: "50 Millionen Haushalte, die mit Wii ausgestattet sind, stellen ausreichend Marktpotenzial dar", sagt Seidl.

Der JoWooD-Chef setzt dabei voll auf das nahende Weihnachtsgeschäft: "Wir haben vier Wochen Zeit, unser Umsatzziel noch zu erreichen." Ob sich das ausgehen werde, beantwortet Seidl so: "Wir wollen über einen Zeitraum von drei Monaten und nicht gleich am ersten Tag anvisierte 300.000 Stück verkaufen." Für 2010 sei bereits ein weiteres Spiele-Produkt in der Pipeline. Prognostiziertes Umsatzvolumen: 900.000 Euro. (APA)

Share if you care.