Musikrundschau: US-Weiten

15. Oktober 2009, 17:03
6 Postings

Neue Alben von den Spiral Stairs, Rufus Wainwright, Son Volt und The Mountain Goats

SPIRAL STAIRS
The Real Feel
(Domino/Hoanzl)
Nachdem er mit der Preston School Of Industry eher mäßig erfolgreich zwei Alben veröffentlichte, kehrt Scott Kannberg nun mit den Spiral Stairs zurück. Der Mitbegründer der Indie-Helden Pavement spielt darauf geradlinigen, dabei nicht plumpen Gitarrenrock, der zwischen Pop-Appeal und Lärmgitarre oszilliert und beide Zutaten bis an die Vermengung aneinander heranführt. Dazu spielt er ein wenig Slide und trauriges Piano. Das freut den Pavement-Fan, das taugt dem Silver-Jew-Freund. Man sieht schon: Ein Konsenswerk für die Neigungsgruppe mit dem V-Pullover.

RUFUS WAINWRIGHT
Milwaukee At Last!!!
(Universal)
Bereits die Bilder im Booklet geben eine Idee davon, was für eine Weihestunde, was für ein Fest dieses Konzert gewesen sein muss. Die schwule Diva Rufus kam mit Big Band nach Wisconsin gereist, um unvergleichlich durch einige seiner besten Songs zu croonen. Schon der Opener Release The Stars weist die Richtung: Leger gespielte, in ihrer sympathischen Schlampigkeit prächtige Evergreens von morgen mit einem Hauptdarsteller, der sich vor dieser Vorstellung wohl einen Damenspitz angetrunken hat. Und auf einem Bild sitzt er gar wie Udo Jürgens im weißen Bademantel am Flügel. Was will man mehr? Prachtvoll!

SON VOLT
American Central Dust
(Rounder/Universal)
Jay Farrar war einst mit Jeff Tweedy Gründer der Reform-Countryrock-Kapelle Uncle Tupelo, die sich mit dem Elan des Punk an die Sache heranmachte, einige wunderbare Alben veröffentlichte - und sich trennte. Tweedy gründete die weltberühmt gewordenen Wilco, Farrar Son Volt. Eine wertkonservative Countryrock-Formation, die immer haarscharf an der großen Karriere vorbeizielte. Das neue Album hat Joe Henry aufgenommen, was sich atmosphärisch positiv niederschlägt. Farrars Songwriting war ohnehin immer groß, sein bestes Album seit langem.

THE MOUNTAIN GOATS
The Life Of The World To Come
(4AD/Edel)
John Darnielle, Kopf der US-amerikanischen Mountain Goats durchwatet hier mit diversen Gästen wie Owen Pallett die Bibel und fördert dabei einen entsprechend zitatenreichen (Folk-)Rock zutage, der von lebensnahen Melodien und hübscher Instrumentierung abgefedert wird. (flu / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 16.10.2009)

 

  • "The Real Feel"
 
    foto: domino

    "The Real Feel"

     

Share if you care.