UNESCO-Stätten in der Schweiz

14. Oktober 2009, 15:36
posten

Die Welterbestätten und Biosphären der UNESCO in der Schweiz sollen gemeinsam vermarktet werden - Verein "UNESCO Destination Schweiz" gegründet

Bern - Schon heute werben die touristischen Organisationen vom Genfersee bis Müstair mit dem begehrten UNESCO-Label. Doch der Auftritt sei unkoordiniert und das Vermarktungspotenzial bei weitem nicht ausgeschöpft, sagte der Präsident des neuen Vereins, Thomas Lüthi von Bern Tourismus, an einer Pressekonferenz.

"UNESCO Destination Schweiz" übernimmt deshalb die gesamte touristische Vermarktung, wobei der Verein den "nachhaltigen Qualitätstourismus" ins Zentrum stellen will.

Zugleich kriegt Schweiz Tourismus nun einen einheitlichen Ansprechpartner für die Vermarktung der UNESCO-Labels. "Das haben wir uns schon lange gewünscht", sagte eine Vertreterin von Schweiz Tourismus.

Die Schweiz verfügt über zehn Welterbestätten: Altstadt von Bern, Kloster St. Johann in Müstair, Stiftsbezirk St. Gallen, drei Burgen von Bellinzona, Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch, Monte San Giorgio, Lavaux/Weinbergterrassen, Tektonikarena Sardona, Rhätische Bahn und La Chaux-de-Fonds/Le Locle. Hinzu kommt die Biosphäre Entlebuch. (APA)

Informationen:
Schweiz Tourismus

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Berner Altstadt ist nur eine von über zehn Welterbestätten der Schweiz.

Share if you care.