Asfinag platziert Anleihe

14. Oktober 2009, 14:55
5 Postings

Die heimische Autobahnengesellschaft will das Geld für die Refinanzierung von Fälligkeiten verwenden

Wien - Die heimische Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft Asfinag hat eine fix verzinste Anleihe in Höhe von 1,25 Mrd. Dollar (841 Mio. Euro) mit einer Laufzeit von drei Jahren und einem Kupon von 2,0 Prozent am internationalen Kapitalmarkt platziert. Das Währungsrisiko wurde durch einen gleichzeitig abgeschlossenen Währungstauschvertrag in Euro abgesichert, teilte die Asfinag heute, Mittwoch, mit.

In den letzten Jahren seien durchwegs Euro-Transaktionen begeben worden. Mit der US-Dollar-Anleihe sie nun die Investorenbasis erweitert worden. Zudem gebe es im Vergleich zu einer Euro-Anleihe einen Kostenvorteil von 0,25 bis 0,30 Prozent pro Jahr. Die Erlöse dienen der Refinanzierung von Fälligkeiten und dem Investitionsprogramm. Die Anleihe wird an den Börsen in Wien und Luxemburg gelistet.

Das Orderbuch bestand aus 75 individuellen Orders internationaler Investoren, über 95 Prozent der Transaktion wurde außerhalb Österreichs verkauft. Europäische Investoren kauften 40 Prozent. Die stärkste Investorengruppe waren Zentralbanken mit 60 Prozent. (APA)

Share if you care.