Flight Simulator: Die Rückkehr scheint besiegelt

14. Oktober 2009, 11:30
21 Postings

Ehemalige EntwicklerInnen haben neues Studio gegründet und sehen sowohl Bedarf wie auch Markt für Simulationen

Anfang 2009 überraschte Microsoft mit der Ankündigung den beliebten Flight Simulator nicht mehr weiterzuführen. Das zuständige Microsoft Aces Studio wurde geschlossen, nahezu alle MitarbeiterInnen entlassen. Doch nun haben sich diese wiedergefunden und ihr eigenes Studio gegründet.

"Der Markt für Simulationen ist da"

Die ehemaligen Microsoft-Aces-MitarbeiterInnen haben nun das neue EntwicklerInnenstudio Cascade Game Foundry gegründet und ihr erstes Projekt angekündigt. Allerdings gibt es dazu noch keine näheren Details. Allerdings haben die Verantwortlichen - Kathie Flood und Rick Selby, die beide jahrelange in führenden Positionen bei Microsoft Aces tätig waren, erklärt, weiterhin Flugzeug-Simulationen entwickeln zu wollen. "Der Markt für Simulationen ist da, stark und stabil - jedoch wollen wir auch über Fliegen und Eisenbahnfahren hinaus", erklärt Kathie Flood.

Tauchen und Wandern

Als mögliche zukünftige Simulationsinhalte nannte Flood "Tauchgänge bei Hawaii, eine Überquerung der Anden, Wandern entlang der Chinesischen Mauer. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt." (grex)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Flight Simulator X war die letzte Version des Microsoft-EntwicklerInnenstudios. Anfang 2009 war Schluss, nun könnte es doch weitergehen.

Share if you care.