Böses Erwachen für Villach

13. Oktober 2009, 21:38
posten

Tabellenführung nach 1:5 bei Szekesfehervar futsch

Szekesfehervar - Die Villacher Adler haben am Dienstag in der 13. Runde der Eishockey Liga eine empfindliche Niederlage in Ungarn einstecken müssen. Der VSV unterlag bei Fehervar mit 1:5 (0:2,0:1,1:2) und gab die Tabellenführung ab. Nach einem offenen Schlagabtausch zu Beginn und zwei Überzahlchancen der Blauweißen, die diese jedoch nicht zu nützten vermochten, drehten die Gastgeber auf und brachten den VSV völlig aus dem Konzept.

In der 12. Minute schoss Alen seine Mannschaft mit 1:0 in Front, drei Minuten später nützte Ladanyi die numerische Überlegenheit und erhöhte auf 2:0. Für die Vorentscheidung sorgte Koger zur Mitte des zweiten Abschnitts (33.), er nützte das schlechte Stellungsspiel der Villacher Abwehr, die im Tor Starkbaum aufboten. In der 42. Minute erhöhte Kovacs auf 4:0, in der 52. setzte Ackeström mit einem Powerplay-Treffer den Schlusspunkt für sein Team, Unterluggauer gelang noch der Ehrentreffer zum 1:5 (58.). (APA)

SAPA Fehervar - VSV 5:1 (2:0,1:0,2:1). Szekesfehervar, 3.000, SR Lesniak. Tore: Alen (12.), Ladanyi (15./PP), Koger (33.), Kovacs (42.), Ackeström (52./PP) bzw. Unterluggauer (58.). Strafminuten: 8 bzw. 10

Share if you care.