Größte Baumarktkette Kroatiens kämpft ums Überleben

13. Oktober 2009, 18:34
1 Posting

Wien/Zagreb - Die finanziell in Bedrängnis geratene kroatische Baumarktkette Pevec mit rund 4.000 Mitarbeitern versucht den Konkurs abzuwenden. Die Eigentümer des Familienunternehmens, Zdravko Pevec und seine Frau Visnja Pevec, haben ihren Gläubigern - neben Lieferanten vor allem Banken - angeboten, die Mehrheit am Unternehmen zu übernehmen. Unter den Gläubigerbanken befinden sich laut der kroatischen Wochenzeitung "Nacional" auch die kroatischen Bankentöchter der Hypo Group Alpe Adria und von Raiffeisen International.

Schätzungen zufolge soll der Baustoffhändler mit rund 2 Mrd. Kuna verschuldet sein. Nach Angaben des Standortberaters RegioPlan ist Pevec Branchenprimus bei den kroatischen Baustoffhändlern mit einer Verkaufsfläche von rund 170.000 Quadratmetern und 14 Standorten in Kroatien.

Gegenüber dem kroatischen Fernsehen "HTV" schloss Unternehmenseigentümer Zdravko Pevec einen Konkurs aus. Schuld für die finanzielle Notlage gab er der Wirtschaftskrise, die das Unternehmen bei seiner aggressiven Expansionspolitik zu einem ungünstigen Zeitpunkt getroffen habe. Außerdem hofft das Unternehmen auf die Hilfe des deutschen Unternehmens RS Maschinenbau, dass sich laut "HTV" mit 20 Mio. Euro an dem Unternehmen beteiligen möchte. (APA)

Share if you care.