Projektmanagerin wird Expertin des Monats

13. Oktober 2009, 18:11
posten

Angelika Rubick beschäftigt sich mit der energetischen Verwertung von Katzenstreu und Pferdemist

Die gebürtige Wienerin Angelika Rubick ist Femtech-Expertin des Monats, eine vom Verkehrsministerium initiierte Auszeichnung. Sie studierte industriellen Umweltschutz an der Montanuniversität Leoben. Ihr Hauptwahlfach war Verfahrenstechnik. Seit 2002 arbeitet sie am Österreichischen Forschungsinstitut für Chemie und Technik (Ofi), einem der größten kooperativen Prüf- und Forschungsinstituten des Landes.

Dort beschäftigt sich die Diplomingenieurin unter anderem mit der sinnvollen energetischen Verwertung von Katzenstreu und Pferdemist. Außerdem ist sie mit der Realisierung des EU-geförderten Projekts Bionorm beschäftigt, das sich mit der Erstellung eines internationalen Normenkatalogs für die Qualitätssicherung biogener Festbrennstoffe befasst. Neben diesen Forschungstätigkeiten managt Rubick diverse Projekte an ihrem Institut, darunter eines zur Stärkung der Frau am Ofi. (max/DER STANDARD, printausgabe 14.10.2009)

Share if you care.