Geldsegen fördert Constantia-Vergleich

13. Oktober 2009, 17:39
2 Postings

Ex-Bankvorstand unter Petrikovics verdiente in fünf Jahren 65 Millionen Euro

Wien - Der Verkauf von 66 Prozent der börsenotierten Constantia Packaging AG (um 429 Mio. Euro) von der niederländischen Constantia Packaging B.V. an den US-Finanzinvestor One Equity Partners dürfte den seit Monaten angestrebten Vergleich zwischen den Streitparteien beschleunigen. Wie berichtet fordert Immoeast unter Eduard Zehetner 512 Mio. Euro von der Packaging B.V., die Turnauer-Erbin Christine de Castelbajac zuzurechnen ist und Ex-Eigentümerin der Constantia Privatbank CPB war. Die Bank musste nach dem Immofinanz-Desaster im vorigen Herbst von den fünf großen österreichischen Banken aufgefangen werden.

Angestrebt ist ein Generalvergleich, bei dem auch Investor Rudolf Fries mitspielen muss - er hat Putoptionen auf Immo-Aktien, die es für die B.V. einzulösen gilt. Fries verhält sich laut Verhandlern "äußerst kooperativ".

Das nun in die B.V. fließende Bare wird die Sache jetzt "wesentlich einfacher" machen, heißt es. Die Gesellschaft dürfte zunächst offene Kredite bei der Bank Austria und Oberbank bedienen. Dann steht das Thema CPB auf dem Programm: Der Verkauf an Hauck & Aufhäuser ist entgegen der Erwartungen der jetzigen Eigentümer gescheitert, nun gibt es zwei neue Interessenten, die den Bankbetrieb kaufen möchten. Den restlichen Teil der CPB beansprucht ja Zehetner für die Immo-Gesellschaften; mehr ist nicht drin: Die Aufsicht verweigert den Immos die Banklizenz. Ein Gutachter, der den Wert von Restbank und Management-Verträgen mit den Immogesellschaften bewertet (Zehetner hält sie für wertlos), ist bestellt.

Laut Wirtschaftsblatt, das sich auf Verfahrensakten bezieht, haben die Ex-Bank-Chefs Karl Petrikovics, Karl Arco und Norbert Gertner prächtigst verdient. Zwischen 2004 und 2008 hätten die Drei in Summe 65,4 Mio. Euro kassiert, ab 2006 fast ein Fünftel des Jahresüberschusses. Arco kommentiert die konkreten Zahlen nicht, "meine Entlohnungsstruktur richtete sich nach dem Erfolg der Bank und hat sich in zehn Jahren nicht geändert." Gertner und Petrikovics waren nicht erreichbar. (Renate Graber, DER STANDARD, Printausgabe, 14.10.2009)

Share if you care.