Mit knappem Budget ausgewogen essen

18. Oktober 2009, 17:00
45 Postings

Der Verband der Ernährungswissenschafter Österreichs gibt Tipps, wie mehr im Geldbörsel bleibt

Wien - "Gesunde Ernährung ist teuer." Mit diesem Vorurteil will der Verband der Ernährungswissenschafter Österreichs (VEÖ) endgültig aufräumen und zeigte anlässlich des Welternährungstages am 16. Oktober auf, wie auch bei knappem Budget ein ausgewogener Essalltag gelingt.

Mit einem 2 kg-Sack Kartoffeln, der beispielsweise schon um weniger als einen Euro zu haben ist, wird eine vierköpfige Familie nicht nur satt, es wandern auch jede Menge Nährstoffe in die Mägen ohne das Kalorienkonto zu überziehen. Das geschälte, gestiftelte und vorfrittierte Pendant aus dem Tiefkühlfach wartet hingegen beim sechsfachen Preis mit dem vierfachen Kaloriengehalt auf.

Tipps, wie gesunde Ernährung für wenig Budget zu haben ist

  • Verzetteln und verplanen: Mit einem Wochenspeiseplan und einem dazu gehörigen Einkaufszettel besteht geringere Gefahr, Dinge zu kaufen, die nicht gebraucht werden und schließlich verderben.
  • Nicht hungrig einkaufen gehen: Ein knurrender Magen macht "anfällig" für teure Impulskäufe im Snack- und Feinkostbereich.
  • Saisonal und regional kaufen: Heimisches Obst und Gemüse der Saison ist günstiger als weit gereistes.
  • Mit Hülsenfrüchten kochen: Linsen, Bohnen, Erbsen sind kostengünstig, strotzen nur so vor Nährstoffen und können zu warmen Ragouts wie auch herrlichen Salaten verarbeitet werden.
  • Kreative Restl-Verwertung: Restl-Essen muss nicht immer Eintopf oder Gröstl sein. Bleibt bei einer warmen Mahlzeit Fleisch über, kann es tags darauf als "Salatgarnitur" verwendet werden.
  • Nach Schnäppchen jagen: Ein Preisvergleich lohnt sich immer. Kurz vor Geschäftsschluss gibt es auch immer Angebote im Frischebereich, z. B. bei Brot und Gebäck.
  • Selber Kochen: Essen gehen ist teuer. Vor allem Grundnahrungsmittel sind meist billig und nährstoffreich. Zubereitungen mit geringem Zeitaufwand helfen kostbare Freizeit zu sparen. (red)
  • Wer sich günstig und zugleich ausgewogen ernähren will, benötigt eiserne Disziplin.
    foto: der standard/matthias cremer

    Wer sich günstig und zugleich ausgewogen ernähren will, benötigt eiserne Disziplin.

Share if you care.