Aktion scharf gegen Straßenstrich beim Westbahnhof

13. Oktober 2009, 11:40
13 Postings

Strafen über Prostituierte und Autofahrer verhängt

Im Rahmen einer dreitägigen Aktion scharf gegen den Straßenstrich nahe des Westbahnhofs in Wien hat das Stadtpolizeikommando Rudolfsheim-Fünfhaus in der vergangenen Woche gegen 89 Prostituierte Strafverfügungen ausgestellt und mehr als 500 Autofahrer kontrolliert. Das gab die Behörde am Dienstag bekannt.

Die Beamten erwischten die Prostituierten - viele aus Osteuropa - bei Anbahnungsgespräche in Verbots- und Schutzzonen, wozu unter anderem die nähere Umgebung von Schulen, Kindergärten und Spielplätzen zählt. Einige der Damen wurden bestraft, weil sie Prostitution illegal ausübten oder ihre Kontrollkarte nicht mit hatten.

Bei 528 Fahrzeugkontrollen wurden 86 Anzeigen erstattet und sieben Strafverfügungen ausgestellt. Vier Lenker mussten wegen Alkoholisierung ihren Schein abgeben. Kassiert wurde unter anderem auch bei Autofahrern, die nicht angegurtet waren. (APA)

Share if you care.