Kopie von Las Vegas in Kasachstan

13. Oktober 2009, 11:10
3 Postings

Eine originalgetreue Nachbildung der Spielerstadt will ein US-Immobilienmakler in der Wüste Kasachstans errichtet werden

Astana - Ein US-Immobilienmakler will in Kasachstan die US-Spielermetropole Las Vegas originalgetreu nachbauen. Die Stadt solle im Südosten des Landes aus der Wüste gestampft werden, sagte Mark Advent am Montag der Nachrichtenagentur AFP. Das Projekt werde zehn Jahre in Anspruch nehmen und zwischen 25 und 30 Milliarden Dollar (17 bis 20 Milliarden Euro) kosten. "Wir wollen damit Touristen aus der ganzen Welt anziehen - aus China, Russland, Indien, den Arabischen Emiraten, der Türkei und Europa."

In einem ersten Schritt soll nach Angaben des Chefs der auf Freizeitprojekte spezialisierten Oz-Gruppe noch in diesem Jahr mit dem Bau eines Flughafens begonnen werden. Dabei sei eine Zusammenarbeit mit der Betreibergesellschaft des Frankfurter Flughafens, Fraport, ins Auge gefasst. Der Flughafen soll Advent zufolge Ende 2011 eröffnet werden und zunächst fünf Millionen Passagiere im Jahr empfangen. "In zehn Jahren sollen es dann 25 Millionen sein." In der kasachischen Las-Vegas-Kopie sollen unter anderem 25 Spielcasinos, 42.000 Hotelzimmer und tausend Restaurants entstehen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ende 2011 soll das Las Vegas Kasachstans eröffnet werden.

Share if you care.