Firefox 3.6 verspielt: Neue Browser-Version kann Lagesensoren nutzen

13. Oktober 2009, 09:24
38 Postings

Vor allem für den mobilen Bereich gedacht - Demo zeigt aber auch den Einsatz mit aktuellen Laptops - mit Video

Mit Firefox 3.6 will man noch vor Ablauf des Jahres eine neue Version des eigenen Browsers zur Veröffentlichung freigeben, so zumindest der aktuelle Plan des Mozilla-Projekts. Dabei konzentriert man sich vornehmlich auf kleinere Verbesserungen und Performance-Optimierungen, doch auch so manche gänzlich neue Funktionalität soll hier Einzug halten, wie ein aktueller Beitrag im Mozhacks-Blog demonstriert.

Informationen

So kann der Firefox nun auch diverse Hardwareinformationen aus dem jeweils verwendeten Gerät auslesen. In einem Video zeigt man dabei, wie der Firefox das Seitenrendering von der Orientierung des Browsers abhängig macht. Zu diesem Zweck nutzt man die in so manchen aktuellen Laptops verbauten Lagesensoren. Wird der Laptop gekippt, dreht sich auch das Display mit.

Was hier vor allem als nette Spielerei erscheint, hat durchaus einen ernsthaften Hintergrund, und der liegt im mobilen Bereich: Auf Smartphones benötigt man die entsprechenden Hardware-Informationen um etwa durch die Bewegung des Geräts gesteuerte Spiele im Browser zu ermöglichen.

Beta

Firefox 3.6 soll in Kürze als erste Beta-Version veröffentlicht werden, darin wird dann die entsprechende Funktion bereits enthalten sein. (apo, derStandard.at, 13.10.2009)

  • Artikelbild
    screenshot: andreas proschofsky
Share if you care.