Armani veredelt neues Samsung-Smartphone

13. Oktober 2009, 08:30
2 Postings

B7620 ist vorwiegend für modebewusste Geschäftsleute von Interesse - Windows Mobile 6.5 als Basis

Samsung hat in Zusammenarbeit mit Giorgio Armani  ein neues Edelsmartphone entwickelt. Der italienische Designer kooperierte dafür schon zum dritten Mal mit den Koreanern. Der Mobiltelefonhersteller nimmt bei einem Markteinführungspreis von rund 700 Euro allerdings vorwiegend modebewusste Geschäftskunden ins Visier. Das auf der Grundlage von Windows Mobile 6.5 betriebene Modell mit bronzener Hülle kommt voraussichtlich noch im Laufe des vierten Quartals auf den deutschen Markt.

Eckdaten

Der Leistungsumfang des 118 mal 58 mal 16 Millimeter großen und 164 Gramm schweren Geräts entspricht dem Standard eines modernen Business-Smartphones. Ein HSDPA-Modem stellt Download-Raten bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbps) in Aussicht, im Uplink sollen via HSUPA Datenübertragungen von bis zu 5,76 Mbps möglich sein. Opera-Fans werden sich über die Vorinstallation des norwegischen Webbrowsers in der Version 9.5 freuen.

Bildschirm

Das Designerhandy kommt mit 3,5 Zoll Touchscreen bzw. einem AMOLED-Display mit 480 mal 800 Pixel Auflösung. Darunter lässt sich eine seitlich ausziehbare QUERTZ-Tastatur verstecken. Für Vergnügen sollte eine fünf Megapixel-Kamera und ein vollwertiger Media Player sorgen. Letzterer unterstützt zahlreiche Audio- und Videoformate, darunter die Standards MP3, WAV, AAC, WMA bzw. H.263, MPEG4, DivX oder MMV.

Speicher

Fleißigen Jägern und Sammlern von Rich-Media-Inhalten bietet sich dabei die Möglichkeit, den internen Speicher von acht Gigabyte (GB) mit microSD-Karten auf 32 GB zu erweitern. Das Samsung B7620 verfügt ferner über eine USB-Schnittstelle, einen TV-Ausgang und ist Bluetooth-fähig. Sein Lithium-Ionen-Akkumulator sorgt mit 1.500 Milliamperestunden im 2G-Betrieb für maximal 590 Stunden Standby bei 710 Minuten Gesprächszeit, im UMTS-Betrieb für 560 Stunden Standby bei 400 Minuten Gesprächszeit. (pte)

Link

Armani

  • Artikelbild
    foto: hersteller
Share if you care.