Trotz zweier Siege nur Dritter

12. Oktober 2009, 20:42
36 Postings

Spätes Tor gegen die Schotten machte nur bedingt glücklich - Chance auf Aufstieg aber noch nicht ganz dahin

St. Veit - Das österreichische U19-Fußball-Nationalteam hat am Donnerstag die erste Phase der EM-Qualifikation in St. Veit/Glan mit einem 1:0-Sieg gegen Schottland abgeschlossen. Das Tor erzielte Christian Klem in Minute 83. Die Schotten sind trotz der Niederlage Sieger der Gruppe B und steigen gemeinsam mit den 1:0 gegen Armenien siegreichen Rumänen in die für März bis Mai angesetzte Eliterunde auf. Österreich darf als punktgleicher Pool-Dritter aber noch hoffen.

Denn die zwei besten Dritten der insgesamt 13 Gruppen schaffen ebenfalls den Aufstieg, mit sechs Zählern stehen die Chancen der ÖFB-Truppe recht gut. Sie muss aber noch bis Mitte November warten, erst dann werden alle 13 Gruppen ausgetragen sein. Die von Andreas Heraf betreuten Österreicher hatten Armenien 5:1 besiegt, gegen Rumänien aber 0:4 verloren. (APA)

U19-EM-Qualifikation - Gruppe 6:

Österreich - Schottland 1:0 (0:0)
Tor: Klem (83.) 

Rumänien - Armenien 1:0

End-Tabelle:

1. Schottland   3  2 0 1  9: 2   6 *
2. Rumänien 3 2 0 1 5: 3 6 *
3. Österreich 3 2 0 1 6: 5 6 **
4. Armenien 3 0 0 3 2:12 0

* = aufgestiegen; ** = Chance auf Aufstieg als Gruppen-Dritter.

Erklärung: Die Top 2 jeder der 13 Gruppen sowie die zwei besten Drittplatzierten schaffen den Aufstieg in die Eliterunde (März bis Mai 2010). Dort qualifizieren sich nur die sieben Gruppensieger für die Endrunde in Frankreich.

Share if you care.