Verlorene Seelen mit Spleens

12. Oktober 2009, 17:49
posten

Der gelernte Germanist und Journalist Jaroslav Rudiš schreibt nicht nur Romane und Bühnenstücke, sondern auch Drehbücher

Jaroslav Rudiš gilt als eines der größten Talente der tschechischen Literaturszene. Der gelernte Germanist und Journalist schreibt nicht nur Romane und Bühnenstücke, sondern auch Drehbücher. Populär wurde der 37-Jährige mit einer Comicfigur namens Alois Nebel, die Rudis gemeinsam mit dem tschechischen Rockmusiker Jaromir Švejdík erfunden hat - nach einem Band mit gesammelten Strips auf Englisch soll demnächst eine deutsche Ausgabe erscheinen. Mit Švejdík und dem Verleger Joachim Dvořák betreibt er zudem die Rockcombo The Bombers. Seine belletristische Karriere begann Rudiš in Berlin, wohin es ihn Anfang des Jahrtausends verschlagen hatte. Der Himmel unter Berlin erschien 2002, vier Jahre später folgte dann der 2. Roman Grandhotel (samt Verfilmung), 2008 erst die deutsche Fassung im Luchterhand-Verlag. Die Handlung spielt in einem futuristischen Hotel auf dem Berg Ještěd hoch über der Kleinstadt Liberec, wo der Ich-Erzähler das Trauma der Heimerziehung durch intensive Wolkenbeobachtungen zu kompensieren versucht. (dog, DER STANDARD/Printausgabe 13.10.2009)

Info
Salzburg, Literaturhaus, 0662/42 24 11. 20.00

  • Jaroslav Rudiš liest aus "Grandhotel".
    foto: werner

    Jaroslav Rudiš liest aus "Grandhotel".

Share if you care.