Der Welt erste vegetarische Spinne

12. Oktober 2009, 18:00
44 Postings
Bild 1 von 2
foto: r. l. curry

Frankfurt/Main  - Etwa 40.000 Arten von "echten Spinnen" (Araneae) sind bislang bekannt - und eines haben sie alle gemeinsam: Sie sind Raubtiere; ihre Jagd- und Fangmethoden zählen dabei zu den raffiniertesten im gesamten Tierreich. Doch nun entdeckten Forscher im Dschungel von Mittelamerika eine Spezies, die aus der Reihe tanzt: Bagheera kiplingi, benannt nach dem schwarzen Panther aus Rudyard Kiplings berühmtem "Dschungelbuch".

Christopher Meehan von der US-Universität Villanova beobachtete die Tiere in Südmexiko und analysierte zudem ihr Körpergewebe. "Selbst bei konservativster Schätzung deutet alles auf eine fast ausschließlich vegetarische Ernährung hin", so Meehan. Abgesehen hat Bagheera es speziell auf die sogenannten Belt'schen Körperchen auf den Blattspitzen von Akazien. Diese gehaltvollen Futterkörbe dienen eigentlich als Belohnung für jene Ameisen, mit denen die Akazien in Symbiose leben und die die Pflanzen vor Feinden schützen sollen. Diese Belt'schen Körperchen stellen 90 Prozent der Spinnenkost, wie Meehan im Fachblatt "Current Biology" berichtet.

weiter ›
Share if you care.