Del Potro droht Wien mit Absage

12. Oktober 2009, 16:28
29 Postings

Das Antreten des argentinischen US-Open-Siegers wegen akuter "Unlust" gefährdet. Verhandlungen laufen

Wien - Das Antreten von US-Open-Sieger und Topstar Juan Martin Del Potro bei der Wiener Bank-Austria-TennisTrophy Ende Oktober steht mit einem Mal infrage. Der Weltranglisten-Fünfte aus Argentinien verkündete via Management seine Absicht, nun doch nicht in der Wiener Stadthalle spielen zu wollen. Vonseiten des Wiener Turnierdirektors Herwig Straka wurden deshalb umgehend neue Verhandlungen mit Del Potro aufgenommen, um dessen Erscheinen doch noch zu sichern.

"Er scheint nicht gerade von großer Lust überkommen zu sein, in Wien anzutreten", meinte Medienchef Gerhard Zimmer. Der Argentinier hatte die Wiener Fans schon im Vorjahr enttäuscht, als er nach einer schwachen Erstrundenleistung noch vor der zweiten Runde verletzungsbedingt w.o. gegeben hatte. Nun wackelt auch die "Wiedergutmachung" des Argentiniers als Nummer eins des Turniers gehörig.

Del Potro war in Wien bereits lange vor seinem September-Coup in New York über Roger Federer engagiert worden. Nachdem der Argentinier offenbar keinen genaueren Grund für seine "Unlust" nach Wien zu kommen angab, könnten auch finanzielle Gründe ausschlaggebend sein. Derzeitige Nummer zwei für das Turnier vom 24. Oktober bis 1. November in der Wiener Stadthalle ist der Franzose Gael Monfils. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nicht besonders scharf auf Wien scheint US-Open-Sieger und Topstar Juan Martin Del Potro.

Share if you care.