Hiobsbotschaft für Violett

12. Oktober 2009, 12:20
240 Postings

Tomas Jun fällt mit Kreuzband-Riss im linken Kniegelenk sechs Monate aus

Hiobsbotschaft für den FK Austria Wien: Tomas Jun hat sich beim Bundesliga-Spiel vergangenen Sonntag gegen den SV Mattersburg das vordere Kreuzband im linken Kniegelenk gerissen. Der Tscheche wird sich in den kommenden Tagen einer Operation unterziehen und damit sechs Monate ausfallen. Somit wird der 26-Jährige voraussichtlich erst im Finish der Saison wieder zur Verfügung stehen.

Verletzt hat sich Jun bereits vor einer Woche. Beim Spiel hat er einen Schlag auf die Wade des Standbeins bekommen, aber ursprünglich nur dort Schmerzen verspürt. Deswegen hat er sofort mit dem Mannschaftstraining am Montag ausgesetzt, aber erst Mitte der Woche gegenüber der medizinischen Austria-Abteilung erwähnt, dass er auch im Kniegelenk Schmerzen hat.

Eine Magnetresonanz-Untersuchung in der Döblinger Privatklinik hat ergeben, dass das vordere Kreuzband gerissen ist. Jun ist daraufhin nach Prag gefahren, um sich eine zweite Meinung einzuholen. Am Montag Vormittag wurde der Bänderriss leider bestätigt.

Der Tscheche ist der dritte Spieler der Austria, der sich heuer schon schwer verletzt hat. Zuvor erwischte es bereits Rubin Okotie (Knorpelschaden im Kniegelenk, fällt zumindest bis Winter aus) und Matthias Hattenberger (Jochbein-Bruch, wieder im Training). (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das Spiel gegen Mattersburg war Tomas Juns letzter Einsatz in diesem Jahr.

Share if you care.