YouTube knackt Milliardenmarke bei Video-Views

12. Oktober 2009, 11:29
1 Posting

Portalgründer: "Großer Moment in kurzer Unternehmensgeschichte"

Die populäre Online-Video-Plattform YouTube  hat in puncto Zugriffszahlen einen neuen Meilenstein erreicht. Wie Chad Hurley, CEO and Mitgründer des Portals, per Blog-Eintrag wissen lässt, werden aktuell im Durchschnitt eine Mrd. Videos pro Tag auf der Seite abgerufen. "Das ist ein großer Moment in unserer kurzen Unternehmensgeschichte", erklärt Hurley und verweist dabei darauf, dass sich an den Grundprinzipien und -idealen der Plattform seit ihrem Start im Februar 2005 nichts verändert habe. "Die Grundprinzipien, denen wir uns in unserer Anfangszeit verschrieben haben, sind seitdem zu grundlegenden Lehrsätzen der Online-Videowelt geworden", so Hurley. Auch rund drei Jahre nachdem YouTube von Google übernommen worden sei, wachse das Portal kontinuierlich weiter.

"Da die Internetbandbreite gestiegen ist, wurde auch die Videoqualität verbessert."

Einige Dinge hätten sich aber dennoch verändert. "Da die Internetbandbreite gestiegen ist, wurde auch die Videoqualität verbessert. Mit der wachsenden Nachfrage nach längeren Inhalten haben wir auch mehr TV-Shows und Filme in unser Angebot aufgenommen", fasst Hurley zusammen. Insgesamt gesehen biete YouTube heute mehr Möglichkeiten als jemals zuvor, um eigenen Content zu erschaffen und Videos zu konsumieren. "YouTube war ursprünglich in erster Linie für nutzergenerierte Unterhaltung bekannt. Die inhaltliche Bandbreite der Seite hat sich aber im Laufe der vergangenen drei Jahre stark erweitert", stellt Google-Sprecher Kay Oberbeck auf Nachfrage von pressetext fest. So würden User das enorme Content-Potenzial der Plattform inzwischen nicht nur ausgiebig für Entertainmentzwecke nutzen, sondern auch wenn sie gezielte Informationen oder Anleitungen suchen würden.

 "Es wird sich zeigen, ob auf YouTube künftig auch vermehrt Spielfilme in voller Länge zu sehen sein werden"

Die gravierendste Veränderung in Bezug auf YouTube ist sicherlich die stärkere Einbeziehung von professionell produziertem Videomaterial. Um dies erreichen zu können, ist Google laut Oberbeck Partnerschaften mit mehreren Tausend Content-Unternehmen weltweit eingegangen, die das Videoportal regelmäßig mit neuen Inhalten befüllen. Wohin die Reise der Videoplattform von Google in Zukunft noch gehen wird, sei zum gegenwärtigen Zeitpunkt aber nur schwer vorhersagbar. "Es wird sich zeigen, ob auf YouTube künftig auch vermehrt Spielfilme in voller Länge zu sehen sein werden. Tatsache ist, dass die Menschen über immer mehr internetfähige TV-Geräte verfügen und deshalb auch eine zunehmende User-Tendenz hin zu längeren Videos zu beobachten ist. Was die weitere Entwicklung betrifft, werden wir uns sehr stark an dem orientieren, was die Nutzer wollen" so Oberbeck abschließend. (pte)

Link

YouTube

Share if you care.