Khatami: Oppositionsbewegung wird nicht sterben

11. Oktober 2009, 21:55
2 Postings

"Wenn es länger dauert, werden die Opfer größer sein"

 

Teheran - Der ehemalige iranische Präsident Mohammed Khatami hat sich überzeugt gezeigt, dass die Oppositionsbewegung in seinem Land nicht sterben wird. Entweder die Opposition werde ihre Ziele schnell "und mit wenigen Opfern" erreichen, sagte Khatami nach Angaben auf seiner Internetseite vom Sonntag. Wenn es länger dauere, würden die Opfer größer sein. "Aber wie auch immer: Diese Bewegung stirbt nicht."

Khatami unterstützt offen Oppositionsführer Mir-Hossein Moussavi, der eine Wiederholung der umstrittenen Präsidentenwahlen vom Juni fordert. Nach dem Urnengang waren in Teheran und anderen Städten hunderttausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen das offizielle Ergebnis zu protestieren.

Die Behörden gehen massiv gegen die Teilnehmer der Demonstrationen vor: Erst am Samstag hatte die Nachrichtenagentur Isna unter Berufung auf das Justizministerium gemeldet, dass gegen drei Demonstranten die Todesstrafe verhängt worden sei. (APA)

Share if you care.