Schüsse in Lokal: Schütze stellte sich der Polizei

13. Oktober 2009, 17:27
38 Postings

Sah keine andere Möglichkeit sein Leben zu verteidigen

Wien - Jener flüchtige Mann, der Sonntagabend bei einem Streit in einem Lokal in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus drei Schüsse aus seiner Pistole abfeuerte und einem Kontrahenten dabei ins Knie schoss, hat sich am Montagabend gestellt. Der 25-Jährige begab sich in Begleitung eines Anwalts ins Landeskriminalamt. Als Motiv gab er an, dass er beim Raufen zu Boden ging und er von anderen Beteiligten getreten wurde. Er sah keine andere Möglichkeit als durch die Abgabe von Schüssen sein Leben zu verteidigen, meldete die Polizei am Dienstag. Der Mann wurde der Justizanstalt Josefstadt eingeliefert.

Wegen offener Lohnforderungen sind die sechs Männer am Sonntag in einem Lokal auf der Hütteldorfer Straße gegen 17.00 Uhr aneinandergeraten. Es ging um "ein paar Tausend Euro". Einem 31-Jährigen wurde in das Knie geschossen, ein weiterer Beteiligter erlitt Blessuren an den Fingern, ein dritter bekam einen Schlag gegen den Kopf ab. (APA)

 

Share if you care.